Brandenburgs Kunstszene ist innovativ und lebendig. In unterschiedlichen Facetten präsentiert sie sich in Kunstmuseen, Galerien, Ausstellungen, in Aktionen von Kunstschaffenden, in Unternehmen und Behörden. Die Bildenden Künstlerinnen und Künstler arbeiten in den Sparten Malerei, Fotografie, Installation, Konzept- oder Medienkunst zusammen. Neben tradierten Kunstformen sind auch visionäre, experimentelle Projekte fester Bestandteil des brandenburgischen Kunstgeschehens. Der jährliche landesweite „Tag des offenen Ateliers“ oder die Produzentenmesse „Art Brandenburg“ sind wichtige Foren für Kunst, Künstler und Kunstfreunde. Pleinairs, Symposien, Workshops oder temporäre Projekte im öffentlichen Raum bereichern die Szene.

Viele überregionale Kunstaktionen werden durch Netzwerke zwischen Kunstschaffenden, Kunstmuseen, Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen realisiert. Projekte mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern, zu denen das Festival „Rohkunstbau“ gehört, beleben den Kulturaustausch über die Landesgrenzen hinaus. Jedes Jahr fördert das Land Brandenburg Bildende Künstlerinnen und Künstler über Stipendien und Atelierförderung.

 

Brandenburgs Kunstszene ist innovativ und lebendig. In unterschiedlichen Facetten präsentiert sie sich in Kunstmuseen, Galerien, Ausstellungen, in Aktionen von Kunstschaffenden, in Unternehmen und Behörden. Die Bildenden Künstlerinnen und Künstler arbeiten in den Sparten Malerei, Fotografie, Installation, Konzept- oder Medienkunst zusammen. Neben tradierten Kunstformen sind auch visionäre, experimentelle Projekte fester Bestandteil des brandenburgischen Kunstgeschehens. Der jährliche landesweite „Tag des offenen Ateliers“ oder die Produzentenmesse „Art Brandenburg“ sind wichtige Foren für Kunst, Künstler und Kunstfreunde. Pleinairs, Symposien, Workshops oder temporäre Projekte im öffentlichen Raum bereichern die Szene.

Viele überregionale Kunstaktionen werden durch Netzwerke zwischen Kunstschaffenden, Kunstmuseen, Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen realisiert. Projekte mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern, zu denen das Festival „Rohkunstbau“ gehört, beleben den Kulturaustausch über die Landesgrenzen hinaus. Jedes Jahr fördert das Land Brandenburg Bildende Künstlerinnen und Künstler über Stipendien und Atelierförderung.

 


Das Gebäude des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Das Gebäude des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst
©Marlies Kross

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Kunstarchiv Beeskow - Hermann Bernhard Hannak, Aus dem Produktionsgeschehen, 1978, Öl auf Hartfaser

Kunstarchiv Beeskow

Kunstarchiv Beeskow Foto: Th. Kläber © Künstler.

Kunstarchiv Beeskow


Der Schriftzug Kunsthalle Brennabor

Kunsthalle Brennabor

Der Schriftzug Kunsthalle Brennabor
©Kunsthalle Brennabor

Kunsthalle Brennabor


Referat 35

Archive, Bildende Kunst, Literatur, Soziokultur
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Nicola-Maria Bückmann
E-Mail:
nicola-maria.bueckmann@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4930
Fördermöglichkeiten