Die brandenburgische Museumslandschaft ist bunt, lebendig und vielgestaltig. Rund 400 Museen prägen das Land. Sie sind kulturelle Basislager - kein Kreis und keine Stadt in Brandenburg, die nicht eine solche Wunderkammer besäße.

In den Museen spiegeln sich die Eigenarten der Landesteile, ob Oderbruch, Spreewald, Uckermark oder Fläming, ob niederdeutsch geprägt im Norden oder mit sächsischem Akzent im Süden. Doch die Museen sammeln und bewahren nicht nur unser kulturelles Erbe, erforschen es und stellen es aus. Sondern sie sind heute mehr denn je lebendige Orte der Begegnung, der Kommunikation und des Austauschs.

Die meisten Museen befinden sich in Trägerschaft der Kommunen und Kreise und in freier Trägerschaft von Vereinen oder Stiftungen. In direkter Trägerschaft des Landes Brandenburg befindet sich nur das Archäologische Landesmuseum. Das Land ist jedoch an zahlreichen weiteren überregional bedeutenden Museen finanziell beteiligt oder fördert im Rahmen von Projektförderungen insbesondere den infrastrukturellen Ausbau und die inhaltliche Profilierung von Museen

Diese Vielfalt der Regionen, der Inhalte und der Trägerschaften hat zur Entwicklung einer reizvollen und profilierten Museumslandschaft zwischen Elbe und Oder beigetragen: Brandenburg lädt ein in seine Stadt- und Regionalmuseen, Industriemuseen, Kunstmuseen, Literaturmuseen, Schlossmuseen oder auch in so besondere Museen wie das Museum des Mitteldeutschen Wandermarionettentheaters in Bad Liebenwerda, das Modemuseum Meyenburg, das Wegemuseum Wusterhausen oder das Freilandmuseum Lehde.

Beratung und Qualifizierung erfahren die brandenburgischen Museen durch den Museumsverband des Landes Brandenburg e.V., dessen Arbeit durch das Land gefördert wird.

Die brandenburgische Museumslandschaft ist bunt, lebendig und vielgestaltig. Rund 400 Museen prägen das Land. Sie sind kulturelle Basislager - kein Kreis und keine Stadt in Brandenburg, die nicht eine solche Wunderkammer besäße.

In den Museen spiegeln sich die Eigenarten der Landesteile, ob Oderbruch, Spreewald, Uckermark oder Fläming, ob niederdeutsch geprägt im Norden oder mit sächsischem Akzent im Süden. Doch die Museen sammeln und bewahren nicht nur unser kulturelles Erbe, erforschen es und stellen es aus. Sondern sie sind heute mehr denn je lebendige Orte der Begegnung, der Kommunikation und des Austauschs.

Die meisten Museen befinden sich in Trägerschaft der Kommunen und Kreise und in freier Trägerschaft von Vereinen oder Stiftungen. In direkter Trägerschaft des Landes Brandenburg befindet sich nur das Archäologische Landesmuseum. Das Land ist jedoch an zahlreichen weiteren überregional bedeutenden Museen finanziell beteiligt oder fördert im Rahmen von Projektförderungen insbesondere den infrastrukturellen Ausbau und die inhaltliche Profilierung von Museen

Diese Vielfalt der Regionen, der Inhalte und der Trägerschaften hat zur Entwicklung einer reizvollen und profilierten Museumslandschaft zwischen Elbe und Oder beigetragen: Brandenburg lädt ein in seine Stadt- und Regionalmuseen, Industriemuseen, Kunstmuseen, Literaturmuseen, Schlossmuseen oder auch in so besondere Museen wie das Museum des Mitteldeutschen Wandermarionettentheaters in Bad Liebenwerda, das Modemuseum Meyenburg, das Wegemuseum Wusterhausen oder das Freilandmuseum Lehde.

Beratung und Qualifizierung erfahren die brandenburgischen Museen durch den Museumsverband des Landes Brandenburg e.V., dessen Arbeit durch das Land gefördert wird.


Der Schriftzug Museen in Brandenburg

Museumsverband des Landes Brandenburg e.V.

Der Schriftzug Museen in Brandenburg
©Museumsverband

Museumsverband des Landes Brandenburg e.V.

Luftaufnahme des Archäologischen Landesmuseums in Brandenburg

Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

Luftaufnahme des Archäologischen Landesmuseums in Brandenburg
©J. Wacker

Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

Das Gebäude des Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Das Gebäude des Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam
©Ulf Böttcher, Potsdam

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte


Das Gebäude des Filmmuseums Potsdam

Filmmuseum Potsdam

Das Gebäude des Filmmuseums Potsdam
©Filmmuseum Potsdam, Michael Lüder, Julia Wehr

Filmmuseum Potsdam

Das Gebäude des Potsdam Museums

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Gebäude des Potsdam Museums
©Potsdam Museum, Michael Lüder

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Gebäude des Wendischen Museums

Wendisches Museum / Serbski muzej

Das Gebäude des Wendischen Museums
©Wendisches Museum/Serbski muzej

Wendisches Museum / Serbski muzej

Referat 33

Museen, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Erinnerungskultur, Kulturgutschutz
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Karin Melzer
E-Mail:
karin.melzer@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4950
Fördermöglichkeiten