Ein Tuschkasten, Pinsel und leere weße Blätter liegen auf dem Tisch

Brandenburger Stipendienprogramm
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg hat 2019 bereits die Kunst-Stipendien vergeben: Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik sowie Darstellende Kunst konnten sich bis zum 20. Juli 2019 für das laufende Jahr um ein Stipendium in Form eines Arbeitspaketes bewerben. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bis zu 10 Aufenthaltsstipendien im Künstlerdorf Schöppingen an brandenburgische Bewerberinnen und Bewerber vergeben. 

Auslandsstipendien
Das Land Brandenburg hat Belegungsmöglichkeiten für brandenburgische Künstlerinnen und Künstler in ausländischen Künstlerstätten. Dazu zählen die Cité Internationale des Arts in Paris, die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo - einschließlich der Casa Baldi in Olevano Romano - sowie das Deutsche Studienzentrum in Venedig.

Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler können sich bis spätestens zum 15. Januar für einen Studienaufenthalt im nächsten Jahr bewerben. Weitere Angaben zur Förderung und die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie auf der Webseite der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Ein Tuschkasten, Pinsel und leere weße Blätter liegen auf dem Tisch
©Pixabay

Brandenburger Stipendienprogramm
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg hat 2019 bereits die Kunst-Stipendien vergeben: Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik sowie Darstellende Kunst konnten sich bis zum 20. Juli 2019 für das laufende Jahr um ein Stipendium in Form eines Arbeitspaketes bewerben. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bis zu 10 Aufenthaltsstipendien im Künstlerdorf Schöppingen an brandenburgische Bewerberinnen und Bewerber vergeben. 

Auslandsstipendien
Das Land Brandenburg hat Belegungsmöglichkeiten für brandenburgische Künstlerinnen und Künstler in ausländischen Künstlerstätten. Dazu zählen die Cité Internationale des Arts in Paris, die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo - einschließlich der Casa Baldi in Olevano Romano - sowie das Deutsche Studienzentrum in Venedig.

Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler können sich bis spätestens zum 15. Januar für einen Studienaufenthalt im nächsten Jahr bewerben. Weitere Angaben zur Förderung und die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie auf der Webseite der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Referat 35

Archive, Bildende Kunst, Literatur, Soziokultur
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Nicola-Maria Bückmann
E-Mail:
nicola-maria.bueckmann@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4930