Ein Tuschkasten, Pinsel und leere weße Blätter liegen auf dem Tisch

Mikrostipendien für freiberufliche Künstler*innen

Das MWFK unterstützt freiberufliche professionelle Brandenburger Einzelkünstler*innen mit Mikrostipendien à 1.000 €, damit sie während der Corona-Krise kleine künstlerische Projekte realisieren können. Die Stipendien dienen der Schaffung von Rahmenbedingungen künstlerischen Arbeitens in der Zeit der CORONA Pandemie und dienen der künstlerischen Entwicklung der Kunstschaffenden sowie der Entwicklung neuer Formate und Projekte. Die Förderung der lebendigen und vielfältigen Brandenburger Kunstszene ist das Ziel. Ein Anspruch auf die Gewährung eines Stipendiums besteht nicht.
Künstlerische Projekte können sein:  interessante Formate oder  neue Ansätze bei der Kunstvermittlung - Z.B. online Konzerte, Formatentwicklung für die zukünftige Arbeit, online Ausstellungen, online Mitmachprogramme, Künstlertalks im Netz, Recherchearbeiten für künftige Projekte, Schreiben von Manuskripten und Konzepten, Komponieren, online Kurse, interaktive Projekte, online Kooperationen bei interdisziplinären Arbeiten.

Voraussetzungen sind:
- Hauptwohnsitz im Land Brandenburg

sowie

- Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse im Jahr 2020 (im Härtefall Mitgliedschaft in einem Fach-/Berufsverband)

Möglichkeiten des Nachweises sind:
a) eine Jahresmeldung der KSK aus dem Jahr 2020 mit dem aktuellen Mitgliedsbeitrag
b) eine separate Bestätigung der KSK über die aktuell bestehende Mitgliedschaft

Über die Vergabe der Stipendien wird im MWFK auf der Grundlage der eingereichten Anträge mit einer Kurzbeschreibung des geplanten Projektes entschieden.

-> Antragsformular
(Hinweis: sofern es mit ihrem System nicht direkt ausfüllbar ist, bitte Pdf-Datei speichern oder herunterladen)

-> Richtlinie für die Vergabe von Mikrostipendien

-> Verwendungsbestätigung
(Hinweis: sofern es mit ihrem System nicht direkt ausfüllbar ist, bitte Pdf-Datei speichern oder herunterladen)

ACHTUNG:
Alle Unterlagen müssen in Papierform bis zum 09. Juni 2020 eingereicht werden an:

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Referat 35
Dortustraße 36
14467 Potsdam

Für Rückfragen ist montags bis freitags unter der Nummer 0331 866 4932 zwischen 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr eine Hotline erreichbar.

Brandenburger Stipendienprogramm

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg hat 2019 bereits die Kunst-Stipendien vergeben: Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik sowie Darstellende Kunst konnten sich bis zum 20. Juli 2019 für das laufende Jahr um ein Stipendium in Form eines Arbeitspaketes bewerben. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bis zu 10 Aufenthaltsstipendien im Künstlerdorf Schöppingen an brandenburgische Bewerberinnen und Bewerber vergeben.

Die Ausschreibung und die Vergabe der Einzel-/Kooperations-Stipendien in den Sparten Literatur/Wissenschaft, Bildende Kunst und Komposition für 2020 erfolgt durch die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf.

Auslandsstipendien

Das Land Brandenburg hat Belegungsmöglichkeiten für brandenburgische Künstlerinnen und Künstler in ausländischen Künstlerstätten. Dazu zählen die Cité Internationale des Arts in Paris, die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo - einschließlich der Casa Baldi in Olevano Romano - sowie das Deutsche Studienzentrum in Venedig.

Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler können sich bis spätestens zum 15. Januar für einen Studienaufenthalt im nächsten Jahr bewerben. Weitere Angaben zur Förderung und die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie auf der Webseite der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Ein Tuschkasten, Pinsel und leere weße Blätter liegen auf dem Tisch
©Pixabay

Mikrostipendien für freiberufliche Künstler*innen

Das MWFK unterstützt freiberufliche professionelle Brandenburger Einzelkünstler*innen mit Mikrostipendien à 1.000 €, damit sie während der Corona-Krise kleine künstlerische Projekte realisieren können. Die Stipendien dienen der Schaffung von Rahmenbedingungen künstlerischen Arbeitens in der Zeit der CORONA Pandemie und dienen der künstlerischen Entwicklung der Kunstschaffenden sowie der Entwicklung neuer Formate und Projekte. Die Förderung der lebendigen und vielfältigen Brandenburger Kunstszene ist das Ziel. Ein Anspruch auf die Gewährung eines Stipendiums besteht nicht.
Künstlerische Projekte können sein:  interessante Formate oder  neue Ansätze bei der Kunstvermittlung - Z.B. online Konzerte, Formatentwicklung für die zukünftige Arbeit, online Ausstellungen, online Mitmachprogramme, Künstlertalks im Netz, Recherchearbeiten für künftige Projekte, Schreiben von Manuskripten und Konzepten, Komponieren, online Kurse, interaktive Projekte, online Kooperationen bei interdisziplinären Arbeiten.

Voraussetzungen sind:
- Hauptwohnsitz im Land Brandenburg

sowie

- Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse im Jahr 2020 (im Härtefall Mitgliedschaft in einem Fach-/Berufsverband)

Möglichkeiten des Nachweises sind:
a) eine Jahresmeldung der KSK aus dem Jahr 2020 mit dem aktuellen Mitgliedsbeitrag
b) eine separate Bestätigung der KSK über die aktuell bestehende Mitgliedschaft

Über die Vergabe der Stipendien wird im MWFK auf der Grundlage der eingereichten Anträge mit einer Kurzbeschreibung des geplanten Projektes entschieden.

-> Antragsformular
(Hinweis: sofern es mit ihrem System nicht direkt ausfüllbar ist, bitte Pdf-Datei speichern oder herunterladen)

-> Richtlinie für die Vergabe von Mikrostipendien

-> Verwendungsbestätigung
(Hinweis: sofern es mit ihrem System nicht direkt ausfüllbar ist, bitte Pdf-Datei speichern oder herunterladen)

ACHTUNG:
Alle Unterlagen müssen in Papierform bis zum 09. Juni 2020 eingereicht werden an:

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Referat 35
Dortustraße 36
14467 Potsdam

Für Rückfragen ist montags bis freitags unter der Nummer 0331 866 4932 zwischen 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr eine Hotline erreichbar.

Brandenburger Stipendienprogramm

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg hat 2019 bereits die Kunst-Stipendien vergeben: Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik sowie Darstellende Kunst konnten sich bis zum 20. Juli 2019 für das laufende Jahr um ein Stipendium in Form eines Arbeitspaketes bewerben. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bis zu 10 Aufenthaltsstipendien im Künstlerdorf Schöppingen an brandenburgische Bewerberinnen und Bewerber vergeben.

Die Ausschreibung und die Vergabe der Einzel-/Kooperations-Stipendien in den Sparten Literatur/Wissenschaft, Bildende Kunst und Komposition für 2020 erfolgt durch die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf.

Auslandsstipendien

Das Land Brandenburg hat Belegungsmöglichkeiten für brandenburgische Künstlerinnen und Künstler in ausländischen Künstlerstätten. Dazu zählen die Cité Internationale des Arts in Paris, die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo - einschließlich der Casa Baldi in Olevano Romano - sowie das Deutsche Studienzentrum in Venedig.

Brandenburgische Künstlerinnen und Künstler können sich bis spätestens zum 15. Januar für einen Studienaufenthalt im nächsten Jahr bewerben. Weitere Angaben zur Förderung und die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie auf der Webseite der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Hotline:
0331 866 4932 
(Montag bis Freitag von 09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr)