eine Brille liegt auf einem Gesetzbuch

Hier finden Sie nähere Informationen über Hochschulrecht, die Verträge der Hochschulen mit dem Land Brandenburg, das brandenburgische Hochschulgesetz, das Zukunftsprogramm für die Fachhochschulen des Landes Brandenburg und weitere hochschulpolitische Dokumente.

eine Brille liegt auf einem Gesetzbuch
©Pixabay

Hier finden Sie nähere Informationen über Hochschulrecht, die Verträge der Hochschulen mit dem Land Brandenburg, das brandenburgische Hochschulgesetz, das Zukunftsprogramm für die Fachhochschulen des Landes Brandenburg und weitere hochschulpolitische Dokumente.

  • Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG)

    Dieses Gesetz gilt für die staatlichen Hochschulen des Landes Brandenburg und, soweit dies in den §§ 83 bis 90 des Gesetzes bestimmt ist, für die staatlich anerkannten Hochschulen und Berufsakademien sowie für die Studentenwerke im Land Brandenburg.

    Dieses Gesetz gilt für die staatlichen Hochschulen des Landes Brandenburg und, soweit dies in den §§ 83 bis 90 des Gesetzes bestimmt ist, für die staatlich anerkannten Hochschulen und Berufsakademien sowie für die Studentenwerke im Land Brandenburg.

  • Hochschulzulassungsgesetz

    Dieses Gesetz regelt die Vergabe von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen an den staatlichen Hochschulen des Landes Brandenburg, soweit nicht die Vergabe der Studienplätze durch die Stiftung für Hochschulzulassung im zentralen Vergabeverfahren nach den geregelten Vorschriften (zentrales Vergabeverfahren) erfolgt.

    Dieses Gesetz regelt die Vergabe von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen an den staatlichen Hochschulen des Landes Brandenburg, soweit nicht die Vergabe der Studienplätze durch die Stiftung für Hochschulzulassung im zentralen Vergabeverfahren nach den geregelten Vorschriften (zentrales Vergabeverfahren) erfolgt.

  • Hochschulrahmenvereinbarung / Hochschulverträge

    Unterzeichnung Hochschulverträge

    Die Rahmenvereinbarung zwischen dem Land und den Hochschulen und die darauf aufbauenden Hochschulverträge mit den acht staatlichen Hochschulen sind zwei zentrale Elemente der Hochschulfinanzierung und -planung im Land Brandenburg. In den einzelnen Verträgen werden für fünf Jahre die Rahmenbedingungen für die jeweilige Hochschule mit Verpflichtungen, Entwicklungszielen, Vorhaben und Finanzierungen vereinbart. Damit bietet das Land Brandenburg den Hochschulen für einen längerfristigen Zeitraum Verlässlichkeit und Planungssicherheit. Dafür stellt das Land von 2019 bis 2023 insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro bereit – 200 Millionen Euro mehr als in der abgelaufenen Vertragsphase von 2014 bis 2018. Die aktuellen Hochschulverträge wurden am 21. und 27. März 2019 unterzeichnet.

    Zu den hochschulübergreifenden Schwerpunkten gehören unter anderem eine Erhöhung der Attraktivität des Studiums, eine verbesserte Nachwuchsförderung, die Intensivierung der Forschung, das Vorantreiben des Wissens- und Technologietransfers und der Digitalisierung, aber auch die Verstärkung der Lehrerbildung und Ausbau der Präsenz der Hochschulen im Land.

    Die einzelnen Hochschulverträge der Hochschulen:

    ©MWFK

    Die Rahmenvereinbarung zwischen dem Land und den Hochschulen und die darauf aufbauenden Hochschulverträge mit den acht staatlichen Hochschulen sind zwei zentrale Elemente der Hochschulfinanzierung und -planung im Land Brandenburg. In den einzelnen Verträgen werden für fünf Jahre die Rahmenbedingungen für die jeweilige Hochschule mit Verpflichtungen, Entwicklungszielen, Vorhaben und Finanzierungen vereinbart. Damit bietet das Land Brandenburg den Hochschulen für einen längerfristigen Zeitraum Verlässlichkeit und Planungssicherheit. Dafür stellt das Land von 2019 bis 2023 insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro bereit – 200 Millionen Euro mehr als in der abgelaufenen Vertragsphase von 2014 bis 2018. Die aktuellen Hochschulverträge wurden am 21. und 27. März 2019 unterzeichnet.

    Zu den hochschulübergreifenden Schwerpunkten gehören unter anderem eine Erhöhung der Attraktivität des Studiums, eine verbesserte Nachwuchsförderung, die Intensivierung der Forschung, das Vorantreiben des Wissens- und Technologietransfers und der Digitalisierung, aber auch die Verstärkung der Lehrerbildung und Ausbau der Präsenz der Hochschulen im Land.

    Die einzelnen Hochschulverträge der Hochschulen:

  • Hochschulentwicklungsplanung

    Mit der vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur entwickelten und von der Landesregierung am 26.März 2013 beschlossenen Hochschulentwicklungsplanung bis 2025 legt die Landesregierung ihr Konzept für eine zukunftsfähige, innovative und gestärkte Hochschullandschaft in Brandenburg vor.

    Mit der vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur entwickelten und von der Landesregierung am 26.März 2013 beschlossenen Hochschulentwicklungsplanung bis 2025 legt die Landesregierung ihr Konzept für eine zukunftsfähige, innovative und gestärkte Hochschullandschaft in Brandenburg vor.

Referat 21

Grundsatzfragen des Hochschulwesens, Hochschulplanung, Hochschulforschung, DFG
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Katja Böhler
E-Mail:
katja.boehler@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4710

Referat 23

Wissenschaftlicher Nachwuchs, studentische Angelegenheiten, Hochschulzulassung, ausländische Bildungsabschlüsse, Studentenwerke, Ausbildungsförderung, Bibliotheken
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Sonja Rademacher
E-Mail:
sonja.rademacher@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4760

Referat 24

Hochschulrecht, nichtstaatliche Hochschulen, Rechtsaufsicht, Stiftung EUV, Justitiariat
Abteilung:
Referatsleiter
Ansprechpartner:
Harald Topel
E-Mail:
harald.topel@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4750

Referat 25

Hochschulen, wissenschaftliche Zentren, Hochschulstatistik, Digitalisierung, Lehrerbildung
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Nicole Münnich
E-Mail:
nicole.muennich@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4820