Das Ministerium trägt die Verantwortung für vier öffentliche Universitäten und vier öffentliche Fachhochschulen, an denen mehr als 47.000 Studierende eingeschrieben sind. Zur exzellenten außeruniversitären Forschungslandschaft zählen international renommierte Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft. Das Ministerium fördert weiterhin Theater, Orchester, Museen sowie Musik- und Kunstschulen. Die Gedenk- und Erinnerungskultur, der Denkmalschutz, das Landesarchiv und Angelegenheiten der Religionsgemeinschaften sind ebenfalls wichtige Zuständigkeitsbereiche des Ministeriums.

Adresse
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Dortustraße 36
14467 Potsdam
Telefon: +49 331 866 - 4999
Fax: +49 331 866 - 4998
E-Mail Kontakt
mwfk.brandenburg.de

Das Ministerium trägt die Verantwortung für vier öffentliche Universitäten und vier öffentliche Fachhochschulen, an denen mehr als 47.000 Studierende eingeschrieben sind. Zur exzellenten außeruniversitären Forschungslandschaft zählen international renommierte Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft. Das Ministerium fördert weiterhin Theater, Orchester, Museen sowie Musik- und Kunstschulen. Die Gedenk- und Erinnerungskultur, der Denkmalschutz, das Landesarchiv und Angelegenheiten der Religionsgemeinschaften sind ebenfalls wichtige Zuständigkeitsbereiche des Ministeriums.

Adresse
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Dortustraße 36
14467 Potsdam
Telefon: +49 331 866 - 4999
Fax: +49 331 866 - 4998
E-Mail Kontakt
mwfk.brandenburg.de

Fachabteilungen

  • Zentralabteilung (Abteilung 1)

    Die Zentralabteilung (Abteilung 1) besteht aus fünf Fachreferaten, welche für die folgenden Themen zuständig sind.

    • Organisation, Informationstechnik und den Inneren Dienst (Referat 11)
    • Haushalts-, Kassen und Rechnungswesen (BdH, Referat 12)
    • Personal, Aus- und Fortbildung, Nachdiplomierung (Referat 13)
    • Religionsgemeinschaften, Sorben/Wenden und des Niederdeutschen (Referat 14)
    • Bau und Liegenschaftangelegenheiten, Koordinierung von EU-Strukturfonds (Referat 15)

    Die Zentralabteilung (Abteilung 1) besteht aus fünf Fachreferaten, welche für die folgenden Themen zuständig sind.

    • Organisation, Informationstechnik und den Inneren Dienst (Referat 11)
    • Haushalts-, Kassen und Rechnungswesen (BdH, Referat 12)
    • Personal, Aus- und Fortbildung, Nachdiplomierung (Referat 13)
    • Religionsgemeinschaften, Sorben/Wenden und des Niederdeutschen (Referat 14)
    • Bau und Liegenschaftangelegenheiten, Koordinierung von EU-Strukturfonds (Referat 15)

  • Wissenschaft und Forschung (Abteilung 2)

    Die Abteilung Wissenschaft und Forschung (Abteilung 2) besteht aus sechs Fachreferaten und der Geschäftsstelle des Landeshochschulrates, die für die folgenden Themen zuständig sind.

    • Grundsatzfragen des Hochschulwesens, Hochschulplanung, Hochschulforschung, Deutsche Forschungsgemeinschaft (Referat 21)
    • Außeruniversitäre Forschung (Referat 22)
    • Wissenschaftlicher Nachwuchs, Studentische Angelegenheiten, Hochschulzulassung, ausländische Bildungsabschlüsse, Studentenwerke, Ausbildungsförderung und wissenschaftliche Bibliotheken (Referat 23)
    • Hochschulrecht, nichtstaatliche Hochschulen, Rechtsaufsicht, Stiftung Europa-Universität Viadrina, Justitiariat (Referat 24)
    • Hochschulen, Einstein-Forum, Moses Mendelssohn Zentrum, Familienfreundliche Hochschule, Lehrerbildung, wissenschaftliche Weiterbildung (Referat 25)
    • Wissens- und Technologietransfer, EU-Forschungsförderung (Referat 26)

    Die Abteilung Wissenschaft und Forschung (Abteilung 2) besteht aus sechs Fachreferaten und der Geschäftsstelle des Landeshochschulrates, die für die folgenden Themen zuständig sind.

    • Grundsatzfragen des Hochschulwesens, Hochschulplanung, Hochschulforschung, Deutsche Forschungsgemeinschaft (Referat 21)
    • Außeruniversitäre Forschung (Referat 22)
    • Wissenschaftlicher Nachwuchs, Studentische Angelegenheiten, Hochschulzulassung, ausländische Bildungsabschlüsse, Studentenwerke, Ausbildungsförderung und wissenschaftliche Bibliotheken (Referat 23)
    • Hochschulrecht, nichtstaatliche Hochschulen, Rechtsaufsicht, Stiftung Europa-Universität Viadrina, Justitiariat (Referat 24)
    • Hochschulen, Einstein-Forum, Moses Mendelssohn Zentrum, Familienfreundliche Hochschule, Lehrerbildung, wissenschaftliche Weiterbildung (Referat 25)
    • Wissens- und Technologietransfer, EU-Forschungsförderung (Referat 26)

  • Kultur (Abteilung 3)

    Die Abteilung Kultur (Abteilung 3) besteht aus fünf Fachreferaten, welche für die folgenden Themen zuständig sind.

    • Grundsatzangelegenheiten der Kultur, Kulturelle Bildung und Kulturwirtschaft (Referat 31)
    • Kulturhaushalt, Finanz- und Investitionsplanung, Künstlerhilfe (Referat 32)
    • Museen, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Erinnerungskultur und Kulturgutschutz (Referat 33)
    • Darstellende Kunst und Musik (Referat 34)
    • Archive, Bildende Kunst, Literatur und Soziokultur (Referat 35)

    Die Abteilung Kultur (Abteilung 3) besteht aus fünf Fachreferaten, welche für die folgenden Themen zuständig sind.

    • Grundsatzangelegenheiten der Kultur, Kulturelle Bildung und Kulturwirtschaft (Referat 31)
    • Kulturhaushalt, Finanz- und Investitionsplanung, Künstlerhilfe (Referat 32)
    • Museen, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Erinnerungskultur und Kulturgutschutz (Referat 33)
    • Darstellende Kunst und Musik (Referat 34)
    • Archive, Bildende Kunst, Literatur und Soziokultur (Referat 35)

Interessenvertretungen

  • Hauptpersonalrat für den Geschäftsbereich des MWFK

    Die Mitglieder des Hauptpersonalrates

    Der Hauptpersonalrat beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (HPR) ist für den gesamten Geschäftsbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur die oberste Stufenvertretung der Beschäftigten. Die gesetzliche Grundlage für sein Handeln ist das Personalvertretungsgesetz für das Land Brandenburg (PersVG).

    Der Hauptpersonalrat ist zuständig für die Beschäftigten:
    - der Universität Potsdam
    - der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg
    - der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
    - der Fachhochschule Potsdam
    - der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
    - der Technischen Hochschule Brandenburg
    - der Technischen Hochschule Wildau
    - des Brandenburgischen  Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
    - des Brandenburgischen Landeshauptarchivs
    - des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur

      Der Hauptpersonalrat wird direkt gewählt:
      Der HPR wurde vom 23.-27. April 2018 im Geschäftsbereich neu gewählt. Die konstituierende Sitzung fand am 16.05.2018 statt.
      Der Hauptpersonalrat besteht aus 13 Mitgliedern. Davon gehören 12 zur Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und 1 zur Gruppe der Beamtinnen und Beamten. Der Hauptpersonalrat hat einen Vorstand mit 5 Mitgliedern gewählt, wovon 4 zur Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und 1 zur Gruppe der Beamtinnen und Beamten gehören.

      Das HPR-Gremium setzt sich wie folgt zusammen:
      - Dr. Fred Albrecht (UNIP)
      - Thomas Bocklisch (THB)
      - Stephan Brather (BLDAM)
      - Andrea Bruszies (HNEE), Vorstandsmitglied
      - Evelyn Guder (UNIP)
      - Dr. Oliver Henneberg (UNIP)
      - Christine Klose (BLHA), Vorstandsmitglied
      - Reimar Kobi (FHP)
      - Andreas Kossack (BTUCS)
      - Dr. Angelika Liermann (UNIP), Vorstandsmitglied und stellv. Vorsitzende
      - Hans-Jürgen Pautsch (UNIP), Vorstandsmitglied
      - Kathrin Wagner (UNIP)
      - Rolf Quasdorf (MWFK), Vorstandsmitglied und Vorsitzender


      Der Hauptpersonalrat wird tätig:

      - im Wege der Mitbestimmung bei allgemeinen arbeits- und dienstrechtlichen Regelungen, die mehr als einen örtlichen Bereich betreffen, so z.B. bei Einführung und wesentlichen Änderungen von IT-Verfahren, Abschluss von Rahmendienstvereinbarungen und in Projekten zur Neuorganisation der Brandenburgischen Landesverwaltung,

      - im Wege der Mitwirkung (Recht zur Stellungnahme), so z.B. bei allgemeinen verwaltungsinternen Regelungen, Ausführungsvorschriften zu Tarifverträgen und Stellenverlagerungen zwischen Behörden,

      - im Einigungsverfahren, wenn ein Mitbestimmungsverfahren 'vor Ort' strittig bleibt, so z.B. bei Kündigungen, Arbeitszeitregelungen, Beförderungen oder Fortbildungsmaßnahmen.

      Kontakt
      Hauptpersonalrat beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
      Dortustraße 36
      14467 Potsdam
      Vorsitzender
      Rolf Quasdorf
      Telefon: +49 331 866-4680 / 4681
      Fax: +49 331 866 - 4683
      E-Mail Kontakt

      Die Geschäftsstelle ist in der Regel Montag bis Donnerstag von  09:00 Uhr bis 15:00 Uhr und am Freitag von  09:00 Uhr bis 13:00 Uhr, mit Ausnahme von unaufschiebbaren Terminwahrnehmungen, besetzt. Zu persönlichen Gesprächen vereinbaren wir gern individuelle Termine.

      Weitere Beschäftigtenvertretungsgremien auf Landesebene
      Neben dem Hauptpersonalrat gibt es noch die Hauptschwerbehindertenvertretung, die gegenwärtig im Brandenburgischen Landeshauptarchiv erreicht werden kann.

      Hauptschwerbehindertenvertrauensperson
      Thomas Ulbrich
      Telefon: +49 331 5674 - 246
      E-Mail Kontakt

      Die Mitglieder des Hauptpersonalrates

      Der Hauptpersonalrat beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (HPR) ist für den gesamten Geschäftsbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur die oberste Stufenvertretung der Beschäftigten. Die gesetzliche Grundlage für sein Handeln ist das Personalvertretungsgesetz für das Land Brandenburg (PersVG).

      Der Hauptpersonalrat ist zuständig für die Beschäftigten:
      - der Universität Potsdam
      - der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg
      - der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
      - der Fachhochschule Potsdam
      - der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
      - der Technischen Hochschule Brandenburg
      - der Technischen Hochschule Wildau
      - des Brandenburgischen  Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
      - des Brandenburgischen Landeshauptarchivs
      - des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur

        Der Hauptpersonalrat wird direkt gewählt:
        Der HPR wurde vom 23.-27. April 2018 im Geschäftsbereich neu gewählt. Die konstituierende Sitzung fand am 16.05.2018 statt.
        Der Hauptpersonalrat besteht aus 13 Mitgliedern. Davon gehören 12 zur Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und 1 zur Gruppe der Beamtinnen und Beamten. Der Hauptpersonalrat hat einen Vorstand mit 5 Mitgliedern gewählt, wovon 4 zur Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und 1 zur Gruppe der Beamtinnen und Beamten gehören.

        Das HPR-Gremium setzt sich wie folgt zusammen:
        - Dr. Fred Albrecht (UNIP)
        - Thomas Bocklisch (THB)
        - Stephan Brather (BLDAM)
        - Andrea Bruszies (HNEE), Vorstandsmitglied
        - Evelyn Guder (UNIP)
        - Dr. Oliver Henneberg (UNIP)
        - Christine Klose (BLHA), Vorstandsmitglied
        - Reimar Kobi (FHP)
        - Andreas Kossack (BTUCS)
        - Dr. Angelika Liermann (UNIP), Vorstandsmitglied und stellv. Vorsitzende
        - Hans-Jürgen Pautsch (UNIP), Vorstandsmitglied
        - Kathrin Wagner (UNIP)
        - Rolf Quasdorf (MWFK), Vorstandsmitglied und Vorsitzender


        Der Hauptpersonalrat wird tätig:

        - im Wege der Mitbestimmung bei allgemeinen arbeits- und dienstrechtlichen Regelungen, die mehr als einen örtlichen Bereich betreffen, so z.B. bei Einführung und wesentlichen Änderungen von IT-Verfahren, Abschluss von Rahmendienstvereinbarungen und in Projekten zur Neuorganisation der Brandenburgischen Landesverwaltung,

        - im Wege der Mitwirkung (Recht zur Stellungnahme), so z.B. bei allgemeinen verwaltungsinternen Regelungen, Ausführungsvorschriften zu Tarifverträgen und Stellenverlagerungen zwischen Behörden,

        - im Einigungsverfahren, wenn ein Mitbestimmungsverfahren 'vor Ort' strittig bleibt, so z.B. bei Kündigungen, Arbeitszeitregelungen, Beförderungen oder Fortbildungsmaßnahmen.

        Kontakt
        Hauptpersonalrat beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
        Dortustraße 36
        14467 Potsdam
        Vorsitzender
        Rolf Quasdorf
        Telefon: +49 331 866-4680 / 4681
        Fax: +49 331 866 - 4683
        E-Mail Kontakt

        Die Geschäftsstelle ist in der Regel Montag bis Donnerstag von  09:00 Uhr bis 15:00 Uhr und am Freitag von  09:00 Uhr bis 13:00 Uhr, mit Ausnahme von unaufschiebbaren Terminwahrnehmungen, besetzt. Zu persönlichen Gesprächen vereinbaren wir gern individuelle Termine.

        Weitere Beschäftigtenvertretungsgremien auf Landesebene
        Neben dem Hauptpersonalrat gibt es noch die Hauptschwerbehindertenvertretung, die gegenwärtig im Brandenburgischen Landeshauptarchiv erreicht werden kann.

        Hauptschwerbehindertenvertrauensperson
        Thomas Ulbrich
        Telefon: +49 331 5674 - 246
        E-Mail Kontakt

      • Örtlicher Personalrat

        Vorsitzende
        Ramona Christ
        Telefon: +49 331 866 - 4651
        E-Mail Kontakt

        Vorsitzende
        Ramona Christ
        Telefon: +49 331 866 - 4651
        E-Mail Kontakt

      • Datenschutzbeauftragter

        Falk-Florian Hoene
        Telefon: +49 331 866 - 4824
        E-Mail Kontakt

        Falk-Florian Hoene
        Telefon: +49 331 866 - 4824
        E-Mail Kontakt

      • Gleichstellungsbeauftragte

        Dr. Sonja Rademacher
        Telefon: +49 331 866 - 4760
        E-Mail Kontakt

        Dr. Sonja Rademacher
        Telefon: +49 331 866 - 4760
        E-Mail Kontakt

      So finden Sie uns