Die Staats- und Stadttheater in Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder), Senftenberg und Schwedt wurden in den vergangenen Jahren entweder neu errichtet, umgebaut oder saniert. Entstanden sind moderne Theaterhäuser, die ihr Publikum in eine eigene Welt entführen und ihm ein abwechslungsreiches Programm aus Konzerten, Gegenwartsstücken, klassischer Dramatik, Musik- und Tanztheater sowie Kinder- und Jugenddramatik präsentieren.

Der Austausch von Produktionen untereinander sowie die Einbindung freier Theaterensembles bereichern die Spielpläne. Auch weiterhin werden bewährte regionale Konzepte beibehalten. Brandenburgs Theater sind für alle gesellschaftlichen Gruppen ein kultureller Anziehungspunkt.

Die Förderung von Kultur und Sprache der nationalen Minderheit der Sorben/Wenden hat in Brandenburg Verfassungsrang. Die beiden existierenden professionellen Einrichtungen der sorbischen/wendischen Kulturpflege werden über die Stiftung für das sorbische Volk finanziert, die Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland, des Freistaates Sachsen und des Landes Brandenburg erhält.

Die Staats- und Stadttheater in Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder), Senftenberg und Schwedt wurden in den vergangenen Jahren entweder neu errichtet, umgebaut oder saniert. Entstanden sind moderne Theaterhäuser, die ihr Publikum in eine eigene Welt entführen und ihm ein abwechslungsreiches Programm aus Konzerten, Gegenwartsstücken, klassischer Dramatik, Musik- und Tanztheater sowie Kinder- und Jugenddramatik präsentieren.

Der Austausch von Produktionen untereinander sowie die Einbindung freier Theaterensembles bereichern die Spielpläne. Auch weiterhin werden bewährte regionale Konzepte beibehalten. Brandenburgs Theater sind für alle gesellschaftlichen Gruppen ein kultureller Anziehungspunkt.

Die Förderung von Kultur und Sprache der nationalen Minderheit der Sorben/Wenden hat in Brandenburg Verfassungsrang. Die beiden existierenden professionellen Einrichtungen der sorbischen/wendischen Kulturpflege werden über die Stiftung für das sorbische Volk finanziert, die Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland, des Freistaates Sachsen und des Landes Brandenburg erhält.


Staats- und Stadttheater

Staats- und Stadttheater

Das Gebäude des Staatstheaters Cottbus

Staatstheater Cottbus

Das Gebäude des Staatstheaters Cottbus
©Marlies Kross

Staatstheater Cottbus

Eingang Großes Haus des Brandenburger Theaters

Brandenburger Theater GmbH

Eingang Großes Haus des Brandenburger Theaters
©Brandenburger Theater GmbH

Brandenburger Theater GmbH

Das gebäude des Hans Otto Theater in Potsdam

Hans Otto Theater GmbH

Das gebäude des Hans Otto Theater in Potsdam
©Hans Otto Theater GmbH

Hans Otto Theater GmbH


Das Gebäude der Neue Bühne Senftenberg

Neue Bühne Senftenberg 

Das Gebäude der Neue Bühne Senftenberg
©Steffen Rasche

Neue Bühne Senftenberg 

Das Gebäude der Uckermärkische Bühnen Schwedt

Uckermärkische Bühnen Schwedt

Das Gebäude der Uckermärkische Bühnen Schwedt
©Udo Krause

Uckermärkische Bühnen Schwedt

Die Wandelhalle des Kleist Forums

Kleist Forum in der Messe- und Veranstaltungs-GmbH Frankfurt (Oder)

Die Wandelhalle des Kleist Forums
©Tobias Tanzyna

Kleist Forum in der Messe- und Veranstaltungs-GmbH Frankfurt (Oder)


Freie Theater / Amateurtheater

Freie Theater / Amateurtheater

Ensembles der Sorben / Wenden

Ensembles der Sorben / Wenden

Das Ensembel des Piccolo Jugendclubs während einer Vorstellung

Landesverband Freie Theater Brandenburg e.V.

Das Ensembel des Piccolo Jugendclubs während einer Vorstellung
©Michael Helbig

Landesverband Freie Theater Brandenburg e.V.

Tanzende Männer und Frauen in sorbischer Tracht

Ensembles der Sorben/Wenden

Tanzende Männer und Frauen in sorbischer Tracht
©Holger Hinz

Ensembles der Sorben/Wenden


Referat 34

Darstellende Kunst und Musik
Abteilung:
Referatsleiterin
Ansprechpartner:
Cerstin Gerecht
E-Mail:
cerstin.gerecht@­mwfk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 4960