Ministerin Manja Schüle

Dr. Manja Schüle wurde am 20. November 2019 als Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg vereidigt.

Manja Schüle, geboren 1976 in Frankfurt (Oder), hat an der Universität Potsdam Politikwissenschaften studiert und 2006 als Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung über politische Bildung promoviert.

Von 2006 bis 2009 arbeitete sie als Referentin für Bildung, Jugend und Sport bei der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg. Im Jahr 2009 wurde Manja Schüle Büroleiterin bei Minister Günter Baaske im brandenburgischen Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie und wechselte mit ihm 2014 ins Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 gewann Manja Schüle als einzige SPD-Abgeordnete in Ostdeutschland ein Direktmandat für den Bundestag. Während ihrer Zeit im Deutschen Bundestag war sie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie im Ausschuss Digitale Agenda. Sie ist unter anderem Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der IG-Metall, der Deutschen Vereinigung für politische Bildung (DvpB) und des Bauvereins Synagoge Potsdam e.V.

Dr. Manja Schüle ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt mit ihrer Familie in Potsdam-Babelsberg.

©Karoline Wolf, BILDHAUS

Dr. Manja Schüle wurde am 20. November 2019 als Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg vereidigt.

Manja Schüle, geboren 1976 in Frankfurt (Oder), hat an der Universität Potsdam Politikwissenschaften studiert und 2006 als Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung über politische Bildung promoviert.

Von 2006 bis 2009 arbeitete sie als Referentin für Bildung, Jugend und Sport bei der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg. Im Jahr 2009 wurde Manja Schüle Büroleiterin bei Minister Günter Baaske im brandenburgischen Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie und wechselte mit ihm 2014 ins Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 gewann Manja Schüle als einzige SPD-Abgeordnete in Ostdeutschland ein Direktmandat für den Bundestag. Während ihrer Zeit im Deutschen Bundestag war sie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie im Ausschuss Digitale Agenda. Sie ist unter anderem Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der IG-Metall, der Deutschen Vereinigung für politische Bildung (DvpB) und des Bauvereins Synagoge Potsdam e.V.

Dr. Manja Schüle ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt mit ihrer Familie in Potsdam-Babelsberg.

Terminvorschau

Kontakt Büro der Ministerin

Abteilung:
Ministerin
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Manja Schüle
E-Mail:
Abteilung:
Büroleiter/in
Ansprechpartner:
N. N.
E-Mail:
Telefon:
+49 331 8664503
Abteilung:
persönliche/r Referent/in
Ansprechpartner:
N. N.
E-Mail:
Abteilung:
Vorzimmer
Ansprechpartner:
N. N.
E-Mail:
Telefon:
+49 331 866 4505
Fax:
+49 331 866 4540