Hauptmenü

27.11.2021

| 365

‘ImpfKulTour‘ des Kulturministeriums gestartet

Kulturministerin Manja Schüle hat heute die Aktion ‘ImpfKulTour‘ des Kulturministeriums in Kooperation mit dem Gesundheitsministerium und dem Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann gestartet. Erste Station des Impfbusses war das Waschhaus in Potsdam, weitere Stationen sind am 04. Dezember in Cottbus und am 11. Dezember in Perleberg (Landkreis Prignitz).

Kulturministerin Manja Schüle zum Auftakt der Impfaktion:

„Kultur braucht Nähe. Auf der Bühne und im Atelier, im Club und im Konzertsaal. Wir wollen auch künftig Kultur nicht am Bildschirm, sondern live, direkt und sicher erleben. Das funktioniert aber nur, wenn wir uns impfen lassen. Denn: Nur wer geimpft ist, ist vor schweren Verläufen des Corona-Virus geschützt. Nur wer geimpft ist, verringert das Risiko von Ansteckungen. Ich danke dem Klinikum Ernst von Bergmann und dem Waschhaus sehr herzlich, dass sie diese Aktion möglich machen. Ich habe heute gesehen: Die Nachfrage bei den Menschen nach niedrigschwelligen, mobilen Impf-Angeboten ist sehr groß. Das Impfen ist zwar nicht die Kernkompetenz meines Ministeriums – aber ein notwendiger Akt der Solidarität. Deshalb fahren wir in den kommenden Wochen im Rahmen unserer ‘ImpfKulTour‘ mit dem Impf-Bus und einem Team des Klinikums Ernst von Bergmann zu weiteren Kulturstätten im Land. Gemeinsam solidarisch für die Kultur.“

Hintergrund: Das Angebot richtet sich an alle, die eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung benötigen. Die Impfung erfolgt ausschließlich nach vorheriger Anmeldung, die Links zur Anmeldung werden in der Regel drei Tage vor dem nächsten Termin freigeschaltet. Mitzubringen zum Impftermin sind ein Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass.

 

Ident-Nr
365
Datum
27.11.2021
Downloads
Ident-Nr
365
Datum
27.11.2021
Downloads