Hauptmenü

20.09.2022

| 310

Katholische Kirche eröffnet Außenstelle in Potsdam

Bessere Kommunikation zwischen Land und Kirche
Bessere Kommunikation zwischen Land und Kirche

Kultur- und Wissenschaftsstaatssekretär Tobias Dünow hat heute an der Eröffnung des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg auf dem Gelände des Potsdamer St. Josefs-Krankenhauses teilgenommen und das Engagement der Katholischen Kirche im Land gewürdigt:

„Eine Win-win-Situation: Das Potsdamer Büro sorgt für kurze Wege, verbessert die Kommunikation zwischen der Katholischen Kirche und dem Land Brandenburg und erleichtert einen noch engeren gesellschaftlichen und politischen Austausch. An gemeinsamen Themen gibt es jedenfalls keinen Mangel: Dazu gehören die Sorge für die sozial Schwachen, die Integration von Geflüchteten, die Partnerschaft im Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus – um nur einige zu nennen. Völlig klar ist: Die Bedeutung der Katholischen Kirche bemisst sich nicht an ihrer Größe, sondern an der Qualität ihres Engagements. Wie etwa das Potsdamer St. Josefs-Krankenhaus, die kirchlichen Schulen, die Angebote der Caritas oder der jahrhundertelang durch die Katholische Kirche geprägte Standort Neuzelle – alles großartige katholische ‘Hotspots‘. Ich freue mich auf die weitere, intensivere Zusammenarbeit!“

Das Katholische Büro dient als Ansprechpartner der Landesregierung, außerdem werden Kontakte zum Landtag, zu Landtagsfraktionen, Parteien und anderen politischen Gruppen und Institutionen gepflegt. Mit dem neuen Büro, das sich Räumlichkeiten mit einer Caritas-Beratungsstelle teilt, will die Katholische Kirche ihren Einsatz für das Land Brandenburg noch deutlicher machen und einen intensiveren gesellschaftlichen und politischen Austausch ermöglichen.

Die Katholische Kirche, vertreten im Land Brandenburg durch das Erzbistum Berlin, das Bistum Görlitz und das Bistum Magdeburg, vereinigt insgesamt aktuell rund 90.000 Gläubige in Brandenburg. Das Land Brandenburg erbringt in diesem Jahr Staatsleistungen in Höhe von knapp 1,68 Millionen Euro an die Katholische Kirche und unterstützt darüber hinaus den Erhalt der Bausubstanz kirchlicher Gebäude mit jährlich 100.000 Euro. Als besonderes Leuchtturmprojekt fördert das Land die Katholische Kirchengemeinde Neuzelle mit jährlich 50.000 Euro.

 

 

Ident-Nr
310
Datum
20.09.2022
Downloads
Ident-Nr
310
Datum
20.09.2022
Downloads