Hauptmenü

19.01.2015

Lutz Seiler in Langerwisch - Ministerin Kunst eröffnet Lesung mit Träger des Deutschen Buchpreises

Wann:  Montag, 19. Januar 2015, 19.30 Uhr

 

Wo:      Ehemaliges Gutshaus „Altes Schloss“, Straße des Friedens 78, 14552 Langerwisch, Landkreis Potsdam-Mittelmark

 

Was:    Kulturministerin Sabine Kunst spricht ein Grußwort zur Lesung von Lutz Seiler, der aus seinem Debütroman „Kruso“ liest. Die Veranstaltung mit dem Träger des Deutschen Buchpreises 2014 wird vom Brandenburgischen Literaturbüro organisiert. Ministerin Kunst würdigt Lutz Seiler als Autoren, der sich auch in der Tradition von Peter Huchel um die Literatur im Land Brandenburg verdient gemacht hat. „Lutz Seiler verbindet in ‘Kruso‘ mit außerordentlicher Sprachkraft Biographisches, Landschaftliches und Politisches zu Nervensystemen der Erinnerung. 25 Jahre nach dem Mauerfall verschafft uns der Roman eindrückliche Einblicke in das Leben der Menschen im Umbruchsjahr 1989, in ihre Stimmungen, Gefühle, Gedanken. Und obwohl in dem Buch die Insel Hiddensee als Schauplatz alles überstrahlt, findet der Leser auch dem Autor vertraute Orte in Potsdam und Umgebung wieder, wie etwa der russische Friedhof an der Michendorfer Chaussee oder das ‘Sowjetische Städtchen Nr. 7‘.Das Wirken von Schriftstellern wie Lutz Seiler trägt ganz wesentlich zu der aktiven Literaturszene im Land Brandenburg bei.  Das große Interesse an literarischen Veranstaltungen macht deutlich, dass Lesen nach wie vor für viele Menschen eine enorme Bereicherung darstellt.“

 

Auch in den Gedichtbänden „vierzig kilometer nacht“ oder „im felderlatein“ sucht der in Thüringen geborene Autor Lutz Seiler immer wieder Bezüge zur märkischen Landschaft und zu seinem märkischen Dichtervorfahren Peter Huchel, in dessen Haus in Wilhelmshorst er lebt und dort seit 1997 die Peter-Huchel-Gedenkstätte betreut.

 

Das Brandenburgische Literaturbüro organisiert jährlich mehr als 60 Lesungen, die in Zusammenarbeit mit Bibliotheken, Theatern, Buchhandlungen und Museen im ganzen Land Brandenburg stattfinden. Darüber hinaus thematisiert es in Publikationen und Ausstellungen die literarische Tradition der Region.

Datum
19.01.2015
Rubrik
PM
Datum
19.01.2015
Rubrik
PM