Hauptmenü

11.06.2021

| 144

Konzertreihe erhält 17.200 Euro aus Lottomitteln

Lottomittel Konzertreihe
Lottomittel Konzertreihe

Die Arbeitsgemeinschaft ‘Städte mit historischen Stadtkernen‘ erhält insgesamt 17.200 Euro aus Lottomitteln des Landes Brandenburg für ihre dritte Konzertreihe ‘Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt‘, die in Kooperation mit der Kammerakademie Potsdam veranstaltet wird. Die Lottomittel kommen aus dem Kulturministerium sowie dem Infrastrukturministerium.

Kulturministerin Manja Schüle:

„Kammermusik on tour: In innovativer Weise verbindet die Konzertreihe ‘Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt‘ historisches Ambiente mit anspruchsvoller Kammermusik und wird so zu einem attraktiven Kultur-Angebot. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die AG ‘Städte mit historischen Stadtkernen‘ mit der Kammerakademie Potsdam die Tournee durch Brandenburg – ein wichtiger Baustein für die regionale Identität: Historische Orten werden sichtbar gemacht und ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Ich freue mich, dass wir das Engagement der beiden Partner mit Lottomitteln unterstützen können.“

Infrastrukturminister Guido Beermann:

„Für die großen Aufgaben, vor denen die Städte mit historischen Stadtkernen stehen, braucht es kreative Ideen und auch den Mut, Außergewöhnliches umzusetzen. Wir wollen die Stadtgesellschaft zum Mitmachen anregen. Indem wir das baukulturelle Erbe durch Musik erlebbar machen, wird für die Menschen vor Ort die besondere Qualität ihrer Stadt aus einem neuen Blickwinkel sichtbar. Deshalb freue ich mich, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, das gemeinsame Engagement der Arbeitsgemeinschaft der Städte mit historischen Stadtkernen und der Kammerakademie Potsdam fortzusetzen. Wir wollen die Vorbereitung und Durchführung der Konzerte in den fünf Orten mit 5.200 Euro aus Lottomitteln unterstützen.“

Die Konzertreihe ‘Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt‘ wurde im Jahr 2019 ins Leben gerufen. Die Konzerte mit der Kammerakademie Potsdam finden vom 11. bis 15. August 2021 in Altlandsberg (Märkisch-Oderland), Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster), Beeskow (Oder-Spree), Gransee (Oberhavel) und Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) statt. Vorbild für die Konzertreihe ist das ebenfalls vom Kulturministerium geförderte ‘Sommertheater in historischen Stadtkernen‘, das seit mehr als zehn Jahren jeden Sommer erfolgreich durch rund 15 Altstädte tourt.

Die Arbeitsgemeinschaft ‘Städte mit historischen Stadtkernen‘ wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, die historischen Stadtkerne vor dem Verfall zu retten, die historische Bausubstanz zu bewahren, mit neuem Leben zu füllen und dabei den Ansprüchen des städtebaulichen Denkmalschutzes Rechnung zu tragen. Weitere Informationen: https://ag-historische-stadtkerne.de

Ident-Nr
144
Datum
11.06.2021
Downloads
Ident-Nr
144
Datum
11.06.2021
Downloads