Hauptmenü

10.11.2022

| 374

Zukunft wird in Brandenburg gemacht

Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle hat einer Professorin und vier Professoren, die an der Universität Potsdam, der Fachhochschule Potsdam und der Technischen Hochschule Wildau tätig werden, die Ernennungsurkunden übersandt.

„Auch und gerade in Zeiten von Krisen sind verlässliche Informationen und transparente Informationswege von herausragender Bedeutung. Dafür brauchen wir starke Wissenschaftseinrichtungen mit freier Forschung und offener Debatte, weltoffene Hochschulen als Orte der Begegnung – und engagierte Professorinnen und Professoren, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als starke Stimme im öffentlichen Diskurs. Wir wollen auch künftig kluge, kreative und innovative Köpfe aus der ganzen Welt nach Brandenburg locken – denn Zukunft wird in Brandenburg gemacht.“

Universität Potsdam:
Dr. rer. nat. Marina Marie-Claire Höhne
ist seit dem 01. November 2022 im Rahmen einer gemeinsamen Berufung mit dem Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) in Potsdam auf eine Professur für Digital Bioeconomy an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät berufen worden. Sie war zuvor seit 2020 Leiterin der Nachwuchsforschergruppe für Erklärbare Künstliche Intelligenz an der TU Berlin.

JP Dr. rer. nat. Sebastian Geisler ist seit dem 01. November 2022 Professor für Didaktik der Mathematik II an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. Er war zuvor seit 2021 Juniorprofessor für Mathematikdidaktik an der Universität Hildesheim.

Prof. Dr.-Ing. Christian Benno Stabernack wird im Rahmen einer gemeinsamen Berufung mit dem Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut Berlin am 01. Dezember 2022 eine Professur für Architekturen eingebetteter Systeme für die Signalverarbeitung an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät übernehmen. Er war von 2016 bis 2021 Professor an der Universität Potsdam, davor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinrich-Hertz-Institut.

Fachhochschule Potsdam:
Dr. sc. Rainer Schützeichel
ist seit dem 01. November 2022 Professor für Architektur- und Stadtbaugeschichte am Fachbereich Stadt/Bau/Kultur. Er war zuvor seit 2002 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich unter anderem als Programmierleiter und seit 2011 freiberuflich als Architekturjournalist tätig.

Technische Hochschule Wildau:
Dr. rer. nat. Andreas Deutschmann
wird zum 01. Januar 2023 eine Professur für Luftfahrtengineering am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften übernehmen. Er ist seit 1999 am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und seit 2021 dort Leiter im Strategiebereich Flughafen und Verkehrsknoten.

Ident-Nr
374
Datum
10.11.2022
Downloads
Ident-Nr
374
Datum
10.11.2022
Downloads