Hauptmenü

02.05.2022

| 131

Auftaktpressekonferenz zu Themenjahr 2022: Lebenskunst in Brandenburg

Logo Themenjahr 2022 ©KLB
Logo Themenjahr 2022 ©KLB

Das Themenjahr von "Kulturland Brandenburg" widmet sich in diesem Jahr der Kunst des Lebens in Brandenburg. Vom 20. Mai bis 31. Dezember 2022 laden zahlreiche Partnerprojekte in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt ein, die “LEBENSKUNST” an den Seen und in den Wäldern, in den historischen Stadt- und Dorfkernen, in den Klöstern, auf den Streuobstwiesen, in den Gärten und auf den Feldern, in den Gasthäusern, an den gemeinsamen Tafeln, in der Kunst und der Kultur neu zu erleben.

Bei der heutigen Pressekonferenz im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam (sowie online auf der Website von Kulturland Brandenburg) sprach Katja Melzer, Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, eine herzliche Einladung an alle Brandenburger*innen und ihre Gäste aus:

Gemeinsam mit Dr. Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, und Marina Ringel, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Beelitz, sprach Katja Melzer über die Wiederentdeckung eines brandenburgischen Lebensgefühls und die enge Verbindung von Kultur und Kulinarik.

Im Anschluss gab Christian Müller-Lorenz, Leiter der Themenjahre Kulturland Brandenburg, einen Überblick über die wichtigsten Programmhighlights des Themenjahres 2022.

Die Pressemappe sowie einige ausgewählte Pressebilder zum Download finden Sie auf der Website: https://gesellschaft-kultur-geschichte.de/pressematerial-themenjahr-kulturland-brandenburg-2022-lebenskunst/
Pressekonferenz verpasst? Hier geht's zum YouTube-Kanal von Kulturland Brandenburg: https://www.youtube.com/channel/UCcldBiNxxRi6d3fLVuXYNlg

Kulturland Brandenburg 2022 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung sowie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg.

Kulturland Brandenburg ist eine Marke der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH. Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und durch die Landeshauptstadt Potsdam.

Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen und der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

 

Ident-Nr
131
Datum
02.05.2022
Downloads
Ident-Nr
131
Datum
02.05.2022
Downloads