Hauptmenü
Schloss Fürstlich Drehna
©Fr. Schlegelmilch

Im Jahr 1992 gründeten das Land Brandenburg und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Brandenburgische Schlösser GmbH. Ihre Aufgabe ist es, bedeutende Schlösser und Herrenhäuser des Landes in ihre Obhut zu nehmen, für die Sicherung und denkmalgerechte Sanierung, Erhaltung und Pflege der Schlösser, Herrenhäuser und Parkanlagen zu sorgen sowie geeignete Nutzer zu finden.

Seit 2004 wird die Brandenburgische Schlösser GmbH ganz überwiegend von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz getragen bzw. finanziert. Die Brandenburgische Schlösser GmbH hat seit 1992 Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen an 18 Schlössern und Herrenhäusern als Eigentümerin oder Dienstleisterin für andere Eigentümer durchgeführt, wie z. B. in Altdöbern, Blankensee bei Trebbin, Dahlwitz, Demerthin, Diedersdorf bei Seelow, Doberlug, Freyenstein, Fürstlich Drehna, Gollwitz, Großkmehlen, Schloss Reckhahn, Groß Rietz, Lieberose, Martinskirchen, Reckahn, Reichenow, Steinhöfel und Wiepersdorf.

Als eine wichtige Auftraggeberin für regionale Handwerksbetriebe leistet die Brandenburgische Schlösser GmbH einen bedeutenden wirtschaftlichen Beitrag für den ländlichen Raum Brandenburgs. Überdies trägt sie maßgeblich dazu bei, dass die Schlösser als wichtiger Bestandteil des dörflichen Kulturerbes wieder wahrgenommen und zu touristischen Anziehungspunkten in den ländlichen Regionen werden.

 

©Fr. Schlegelmilch

Im Jahr 1992 gründeten das Land Brandenburg und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Brandenburgische Schlösser GmbH. Ihre Aufgabe ist es, bedeutende Schlösser und Herrenhäuser des Landes in ihre Obhut zu nehmen, für die Sicherung und denkmalgerechte Sanierung, Erhaltung und Pflege der Schlösser, Herrenhäuser und Parkanlagen zu sorgen sowie geeignete Nutzer zu finden.

Seit 2004 wird die Brandenburgische Schlösser GmbH ganz überwiegend von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz getragen bzw. finanziert. Die Brandenburgische Schlösser GmbH hat seit 1992 Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen an 18 Schlössern und Herrenhäusern als Eigentümerin oder Dienstleisterin für andere Eigentümer durchgeführt, wie z. B. in Altdöbern, Blankensee bei Trebbin, Dahlwitz, Demerthin, Diedersdorf bei Seelow, Doberlug, Freyenstein, Fürstlich Drehna, Gollwitz, Großkmehlen, Schloss Reckhahn, Groß Rietz, Lieberose, Martinskirchen, Reckahn, Reichenow, Steinhöfel und Wiepersdorf.

Als eine wichtige Auftraggeberin für regionale Handwerksbetriebe leistet die Brandenburgische Schlösser GmbH einen bedeutenden wirtschaftlichen Beitrag für den ländlichen Raum Brandenburgs. Überdies trägt sie maßgeblich dazu bei, dass die Schlösser als wichtiger Bestandteil des dörflichen Kulturerbes wieder wahrgenommen und zu touristischen Anziehungspunkten in den ländlichen Regionen werden.