Ministerium

Fachabteilungen

Service

15.06.2019‘aquamediale‘ ist kulturelles Aushängeschild

Neues Fenster: Bild - Aquamediale - vergrößern Nadine Prange ©LK Dahme-Spreewald

Kulturministerin Martina Münch hat das 13. internationale Kunstfestival ‘aquamediale‘ anlässlich der heutigen Eröffnung in Straupitz (Landkreis Dahme-Spreewald) als kulturelles Aushängeschild des Landes gewürdigt. Mit hoher künstlerischer Qualität, ungewöhnlichen Kunstwerken und kreativen Aktionen belebt die ‘aquamediale‘ seit 2005 die Stadt Lübben und ihre Umgebung. Ich freue mich, dass die diesjährige ‘aquamediale‘ eine Brücke zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes schlägt. Wo Fontane in seinen ‘Wanderungen‘ den Spreewald als Kultur-Landschaft zeichnete, setzen sich zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler mit den Auswirkungen der Globalisierung auf Mensch und Heimat auseinander und zeigen mit Installationen, Objekten und Skulpturen ihre Perspektiven auf die Spreeländer Landschaft“, so Münch. „Der 1819 in Neuruppin geborene Theodor Fontane ist einer der wichtigsten deutschen Schriftsteller und trägt mit seinem Werk bis heute wesentlich zur Identitätsbildung im Land Brandenburg bei. Zu seinem 200. Geburtstag würdigen wir mit zahlreichen facettenreichen, ungewöhnlichen und attraktiven Veranstaltungen nicht nur seine Person, sondern werfen auch einen Blick hinter die Kulissen seiner Arbeit und können sein Werk im Spiegel des 21. Jahrhunderts neu entdecken.“

Im Rahmen des internationalen zeitgenössischen Kunst-Festivals ‘aquamediale‘ präsentieren zehn Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Thailand, Südkorea, Kolumbien und China vom 01. Juni bis 21. September 2019 unter dem Motto ‘Spreeland trifft ...‘ ihre temporären Werke im und um das Spreewalddorf Straupitz. Kulturministerin Martina Münch ist Schirmherrin der ‘aquamediale‘, das Ministerium unterstützt das Kunst-Festival mit 10.000 Euro.

Der Landkreis Dahme-Spreewald veranstaltet alle zwei Jahre die ‘aquamediale‘ als Teil der Dachmarke ‘Kunstraum Spreewald‘. Unter der Dachmarke wird der Spreewald als Raum für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sowohl regional als auch international geöffnet. Das kommunale Netzwerk der Landkreise Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz sowie der Städte Lübben, Luckau und Lübbenau wirbt gemeinsam für Kunst-Festivals. Hauptbestandteile des ‘Kunstraum Spreewald‘ sind die Kunstprojekte ‘aquamediale‘, ‘Spreewaldatelier‘ und ‘Spektrale‘.

Unter dem Titel ‘fontane.200‘ präsentieren in diesem Jahr zahlreiche Partner aus Kultur, Bildung und Wissenschaft im ganzen Land ein breit gefächertes Programm mit mehr als 400 Veranstaltungen zum 200. Geburtstag des Dichters und Schriftstellers. Im Zentrum des Jubiläumsjahres steht die Fontanestadt Neuruppin mit einer großen Leitausstellung. Zu den weiteren Höhepunkten gehören eine Sonderausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam sowie das Themenjahr von Kulturland Brandenburg mit mehr als 40 Projektpartnern. Das Programm zum Jubiläum wurde offiziell am 30. März in Neuruppin eröffnet und dauert bis zu Fontanes Geburtstag am 30. Dezember 2019. Das Land unterstützt das Fontane-Jahr mit insgesamt rund 1,87 Millionen Euro.

Weitere Informationen: www.aquamediale.de

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de