Ministerium

Fachabteilungen

Service

13.06.2019Installationen, Objekte und Skulpturen rund um Straupitz

Neues Fenster: Bild - Martina Münch - vergrößern ©Die Hoffotografen GmbH

Wann: Samstag, 15. Juni, 14.00 Uhr

Wo: Kornspeicher Straupitz, Kirchstraße 12, 15913 Straupitz, Kreis Dahme-Spreewald

Was: Kulturministerin Martina Münch spricht ein Grußwort zur Eröffnung des 13. Kunst-Festivals ‘aquamediale‘. Insgesamt zehn Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Thailand, Südkorea, Kolumbien und China präsentieren im Rahmen des zeitgenössischen Kunst-Festivals vom 01. Juni bis 21. September 2019 ihre temporären Werke im und um das Spreewalddorf Straupitz. Bei der diesjährigen ‘aquamediale‘ wird eine Brücke zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes geschlagen. Wo Theodor Fontane in seinen Wanderungen den Spreewald mit Worten beschrieb und damit nachhaltig das Bild einer Kultur-Landschaft zeichnete, setzen sich internationale Künstlerinnen und Künstler heute mit den Auswirkungen der Globalisierung auf Mensch und Heimat auseinander. Unter dem Motto ‘Spreeland trifft ...‘ zeigen sie mit Installationen, Objekten und Skulpturen ihre Perspektiven auf die Spreeländer Landschaft. Kulturministerin Münch ist Schirmherrin der ‘aquamediale‘, das Ministerium unterstützt das Kunst-Festival mit 10.000 Euro.

Der Landkreis Dahme-Spreewald veranstaltet alle zwei Jahre die ‘aquamediale‘ als Teil des ‘Kunstraum Spreewald‘. Unter dieser Dachmarke wird der Spreewald als Raum für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sowohl regional als auch international geöffnet. Das kommunale Netzwerk der Landkreise Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz sowie der Städte Lübben, Luckau und Lübbenau wirbt gemeinsam für Kunst-Festivals. Hauptbestandteile des ‘Kunstraum Spreewald‘ sind die Kunstprojekte ‘aquamediale‘, ‘Spreewaldatelier‘ und ‘Spektrale‘.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de