Ministerium

Fachabteilungen

Service

23.03.2019Literaturland Brandenburg in Leipzig

Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil hat heute Brandenburger Stände auf der Leipziger Buchmesse besucht, darunter – neben dem Kunst- und Kinderbuchverlag Deutsche Pappebuch Gesellschaft aus Potsdam und dem Umwelt- und Naturbuchverlag Natur+Text aus Rangsdorf – den Aufbau Verlag und den Verlag für Berlin-Brandenburg, die sich in ihren aktuellen Veröffentlichungen auch Theodor Fontane widmen, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr mit einem vielfältigen Jubiläumsprogramm gefeiert wird. Zudem besuchte sie den Gemeinschaftsstand des Brecht-Weigel-Hauses aus Buckow, des Gerhard-Hauptmann-Museums aus Erkner und des Kleist-Museums aus Frankfurt (Oder).

Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil: „Ich freue mich, dass Brandenburg mit seiner reichen Literaturgeschichte, seiner lebendigen Gegenwartsliteratur und vielen kreativen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse präsent ist – gerade im Fontane-Jahr. Der 1819 in Neuruppin geborene Theodor Fontane ist einer der wichtigsten deutschen Schriftsteller und trägt mit seinem Werk bis heute wesentlich zur Identitätsbildung in unserem Land bei. Mit zahlreichen Veranstaltungen zu seinem 200. Geburtstag wollen wir Fontane und Brandenburg in diesem Jahr bundesweit ins Blickfeld rücken. Das Jubiläum berührt das Land mit einem umfangreichen und attraktiven Programm in all seinen Facetten – von der Kultur und Wissenschaft über die Schule bis hin zum Tourismus. Ich lade alle Interessierten ein, Brandenburg im Jubiläumsjahr zu besuchen und Fontane neu zu entdecken. Zudem vergeben wir gemeinsam mit der Fontanestadt Neuruppin in diesem Jahr auch erstmals einen mit 40.000 Euro dotierten Fontane-Literaturpreis für besondere literarische Leistungen. Damit würdigen wir nicht nur den märkischen Schriftsteller Fontane, sondern fördern auch begabte zeitgenössische Autorinnen und Autoren.“

Unter dem Titel ‘fontane.200‘ präsentieren in diesem Jahr zahlreiche Programmpartner aus Kultur, Bildung und Wissenschaft im ganzen Land ein breit gefächertes Programm mit rund 150 Veranstaltungen zum 200. Geburtstag des märkischen Dichters und Schriftstellers. Im Zentrum des Jubiläumsjahres steht die Fontanestadt Neuruppin mit einer großen Leitausstellung im Museum Neuruppin, den Fontane Festspielen, interaktiven Jugendprojekten, einem Bildungs- und Vermittlungsprogramm für Brandenburger Schulen sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm. Zu den weiteren Höhepunkten gehören eine Sonderausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam, die Einblicke in Fontanes Reisen und Schreiben gibt, das Themenjahr von Kulturland Brandenburg mit mehr als 40 Projektpartnern sowie ein internationaler wissenschaftlicher Kongress des Theodor-Fontane-Archivs zur Bedeutung der Medien für Fontanes Werk. Das Programm zum Jubiläum wird offiziell am 30. März 2019 in Neuruppin eröffnet und dauert bis zu Fontanes Geburtstag am 30. Dezember 2019. Das Land unterstützt das Fontane-Jahr mit insgesamt rund 1,87 Millionen Euro.

Teil des Literaturlandes Brandenburg sind sowohl ‘klassische‘ Autoren wie Heinrich von Kleist, Theodor Fontane, Gerhart Hauptmann, Bettina und Achim von Arnim, Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht und Peter Huchel als auch die zeitgenössischen Schriftstellerinnen und Schriftsteller Lutz Seiler, Antje Rávic Strubel, Julia Schoch und Juli Zeh. Das Land unterstützt das literarische Leben: Gefördert werden sowohl Autoren mit Stipendien und Preisen als auch überregional wirksame Vereine und Netzwerke sowie zahlreiche literarische Gedenkstätten – neben dem Kleist-Museum in Frankfurt (Oder) als neu gegründeter Landestiftung unter anderem auch das Gerhart-Hauptmann-Museum, das Peter-Huchel-Haus in Wilhelmshorst und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum in Rheinsberg.

Weitere Informationen: www.fontane-200.de

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de