Denkmalpflegepreis

Neues Fenster: Bild - Vorlaubenfachwerkhaus - vergrößern ©Ulrich Dressel

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur verleiht seit 1992 den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Denkmalpflege und Bodendenkmalpflege.

Gewürdigt werden Leistungen, die über das nach dem Denkmalschutzrecht Gebotene hinausgehen, insbesondere das ehrenamtliche Engagement von Bürgern oder bürgerschaftlichen Initiativen. Häufig ist es ihrem Einsatz zu verdanken, dass Denkmale in letzter Minute gerettet und dauerhaft erhalten werden können. Die Preise werden jährlich verliehen.

Mit dem Brandenburgischen Denkmalpflegepreis erfahren die Preisträger eine gesellschaftliche Anerkennung ihres am Gemeinwohl orientierten Handelns. Sie findet ihren Ausdruck nicht zuletzt in einer finanziellen Anerkennung, dem Preisgeld.

Hinweis
Am 6. September, 10.00 Uhr, findet im Paulikloster die Verleihung des diesjährigen Brandenburgischen Denkmalpflegepreises statt, verbunden mit der Eröffnung „Ausgezeichnet! Baukultur und Archäologie. 25 Jahre Brandenburgischer Denkmalpflegepreis1992 – 2017“.

- Flyer 25 Jahre Brandenburgischer Denkmalpflegepreis

Anlagen
- Richtlinie für die Vergabe des Brandenburgischen Denkmalpflegepreises

- Bisherige Preisträger

25 Jahre Brandenburgischer Denkmalpflegepreis1992 – 2017

Wann?
06.09.2018 / 10.00 Uhr

Wo?
Paulikloster Brandenburg an der Havel
weitere Informationen

Flyer 25 Jahre Denkmalpflegepreis


Kontakt - Referat 33

Referat 33
Museen, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Erinnerungskultur

Referatsleiterin:
Karin Melzer
Telefon: 0331 / 866 49 50
karin.melzer@mwfk.brandenburg.de