Ministerium

Fachabteilungen

Service

27.06.2019Uni Potsdam erneut unter besten 350 Hochschulen der Welt

Neues Fenster: Bild - Uni Potsdam - Hörsaal - vergrößern ©Karla Fritze

Im diesjährigen Hochschulranking U 50 (Universitäten unter 50 Jahre) des Magazins Times Higher Education (THE) hat die Universität Potsdam erneut einen Spitzenplatz erobert. Von insgesamt 350 bewerteten Hochschulen aus 60 Ländern landete die Universität Potsdam auf Platz 24. Wissenschaftsministerin Martina Münch gratuliert der Hochschule zu diesem Erfolg. Erneut belegt die Universität Potsdam einen Spitzenplatz beim international sehr beachteten THE-Ranking. Das ist eine eindrucksvolle Anerkennung für die erfolgreiche Arbeit der Universität Potsdam und die sehr positive Entwicklung der zurückliegenden Jahre. Die unterschiedlichen nationalen wie internationalen Rankings nehmen zwar immer nur ausgewählte Aspekte in den Blick, sind aber für die Reputation und Wahrnehmung der Hochschulen sowohl bei Wissenschaftlern als auch Studierenden von zunehmender Bedeutung“, so Münch. „Die Universität Potsdam ist als vergleichsweise junge Hochschule in Forschung und Lehre sehr gut positioniert – und die exzellente Verzahnung mit der außeruniversitären Forschung sorgt für zusätzliche Impulse und sehr gute Perspektiven, gerade für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Mit exzellenter Forschung, hervorragender Lehre und einem starken Profil trägt die Universität Potsdam maßgeblich zu Attraktivität, zum Ansehen und zur Leistungsfähigkeit des Wissenschaftsstandortes Brandenburg bei.“

Beim Hochschulranking des Magazins Times Higher Education (THE) der jungen Universitäten werden insgesamt die Bereiche Lehre, Forschungsstärke, Zitationen, Wissenstransfer sowie internationales Ansehen bewertet. Die THE-Rankings gehören neben dem Academic World University Ranking (AWUR) und dem QS World University Ranking zu den bedeutendsten weltweiten Universitätsrankings. Seit 2012 gibt THE zusätzlich das ‘Young University Ranking‘ heraus, um die Leistung junger Universitäten im internationalen Vergleich angemessen abbilden zu können. Bereits im Jahr 2017 war es der Universität Potsdam bei der ersten Aufnahme ins Ranking aller Hochschulen auf Anhieb gelungen, unter die besten 250 Universitäten von mehr als 1.200 weltweit vorzustoßen – diesen Erfolg konnte sie im vergangenen Jahr wiederholen.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de