Ministerium

Fachabteilungen

Service

21.06.2019Rund 13,2 Millionen Euro für Uckermärkische Bühnen

Neues Fenster: Bild - UBS1 - vergrößern © Udo Krause

Wann: Montag, 24. Juni, 16.30 Uhr

Wo: Uckermärkische Bühnen Schwedt, Berliner Straße 46-48, 16303 Schwedt/Oder, Landkreis Uckermark

Was: Kulturministerin Martina Münch überreicht einen Zuwendungsbescheid des Landes in Höhe von insgesamt 13,2 Millionen Euro von 2019 bis 2022 an die Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Das Theater erhält in diesem Jahr rund 3,09 Millionen Euro, im kommenden Jahr rund 3,23 Millionen Euro, im Jahr 2021 rund 3,37 Millionen Euro und 2022 rund 3,51 Millionen Euro.

Die Finanzierung erfolgt auf der Grundlage des im Februar 2019 unterzeichneten Theater- und Orchesterrahmenvertrages. Im Rahmen des Vertrages hat das Land seine Finanzierung der herausgehobenen Theater und Orchester des Landes neu und verbindlich geregelt. Er hat eine Laufzeit von vier Jahren und berücksichtigt sowohl Tarifsteigerungen als auch Dynamisierungen der Sachkosten. Das Land trägt ab diesem Jahr 50 Prozent der Finanzierung, 30 Prozent kommen aus der Theater-und Orchesterpauschale des Finanzausgleichsgesetzes. Auf die Kommunen entfällt damit nur noch ein Anteil von 20 Prozent. Die Finanzierungsumstellung betrifft – neben den Uckermärkischen Bühnen Schwedt – auch die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt und das Kleist Forum in Frankfurt (Oder), das Brandenburger Theater (und die Brandenburger Symphoniker), die neue Bühne Senftenberg sowie das Piccolo-Theater Cottbus. Die Einrichtungen erhalten vom Land in diesem Jahr rund 28 Millionen Euro, 7 Millionen Euro mehr als bisher.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de