Ministerium

Fachabteilungen

Service

31.05.2019Kulturerbe ist Grundpfeiler unserer gemeinsamen Geschichte

Neues Fenster: Bild - Bauhaus-Gewerkschaftsschule Bernau - vergrößern ©EBERLE & EISFELD i. A. der Handwerkskammer Berlin

Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch, die gleichzeitig Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz ist, ruft dazu auf, den UNESCO-Welterbetag am Sonntag, den 02. Juni 2019, zum Besuch einer der vielen Welterbestätten in Deutschland zu nutzen. „Die 44 deutschen Welterbestätten sind herausragende und einmalige Zeugnisse unserer kulturellen Vielfalt und Grundpfeiler unserer gemeinsamen Geschichte. Dieses Kulturerbe ist aber nicht nur überaus bedeutsam für regionale, nationale und europäische Geschichte und Traditionen, sondern trägt in seiner Vielseitigkeit maßgeblich zur Identitätsstiftung gegenwärtiger und künftiger Generationen bei. Denkmale und Kulturgüter sind aufgrund ihrer Authentizität und Anschaulichkeit besonders geeignet, Kinder und Jugendliche mit Geschichte und Kultur in Berührung zu bringen. Das aktuelle Jubiläumsjahr ‘100 Jahre Bauhaus‘ bietet eine hervorragende Möglichkeit, eine der Bauhaus-Stätten in Weimar, Dessau oder Bernau zu entdecken.“

Auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission wurde am 5. Juni 2005 zum ersten Mal in Deutschland ein UNESCO-Welterbetag ausgerufen. Der Welterbetag findet seitdem jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni statt. Ziel dieses Tages ist es, die deutschen Welterbestätten ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und insbesondere das Interesse von Kindern und Jugendlichen für das Kulturerbe und den Denkmalschutz zu wecken. Bundesweit laden viele Kultur- und Naturerbestätten am Welterbetag zum Besuch ein, darunter die Museumsinsel in Berlin, die Bauhaus-Stätten in Weimar, Dessau und Bernau, der Muskauer Park sowie die Schlösser und Gärten von Potsdam. Die offizielle Eröffnung findet in Quedlinburg statt, einem der größten Flächendenkmale Deutschlands.

Weitere Informationen: www.welterbedeutschland.de

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de