Ministerium

Fachabteilungen

Service

07.05.2019‘Der Spreewald – ein landschaftliches Kabinettstück‘

Neues Fenster: Bild - Fontane Jahr - vergrößern © Fontanestadt Neuruppin / Andreas Kunow

Wann: Mittwoch, 08. Mai, 18.00 Uhr

Wo: Stadtmuseum Cottbus, Bahnhofstraße 22, 03046 Cottbus

Was: Kulturministerin Martina Münch eröffnet die Sonderausstellung ‘Der Spreewald – ein landschaftliches Kabinett-Stück‘ anlässlich des Jubiläumsjahres ‘fontane.200‘. Die Schau zeigt den Schriftsteller Theodor Fontane auf den Spuren der Sorben und Wenden im Spreewald und folgt den Beschreibungen der Umbruchsituation, in der sich Brandenburg in der Mitte des 19. Jahrhunderts befand. Sie lädt ein, die traditionellen Trachten, Sagen, Mythen und die vielfältige Landschaft mit ihren Menschen zu entdecken. Die Ausstellung läuft bis zum 28. Juli 2019 im Stadtmuseum Cottbus.

Unter dem Titel ‘fontane.200‘ präsentieren 2019 zahlreiche Programmpartner aus Kultur, Bildung und Wissenschaft im ganzen Land ein breit gefächertes Programm mit rund 150 Veranstaltungen zum 200. Geburtstag des märkischen Dichters und Schriftstellers. Im Zentrum des Jubiläumsjahres steht die Fontanestadt Neuruppin mit einem vielfältigen Programm. Zu den weiteren Höhepunkten gehört unter anderem das Themenjahr von Kulturland Brandenburg mit mehr als 40 Projektpartnern. Mit dem 2019 erstmals gemeinsam vergebenen Fontane-Literaturpreis würdigen das Land Brandenburg und die Fontanestadt Neuruppin herausragende literarische Leistungen. Das Programm zum Jubiläum wurde offiziell am 30. März 2019 in Neuruppin eröffnet und dauert bis zu Fontanes Geburtstag am 30. Dezember 2019. Das Land unterstützt das Fontane-Jahr mit insgesamt rund 1,87 Millionen Euro.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de