Ministerium

Fachabteilungen

Service

26.04.2019Cécile Wesolowski erhält Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst der Brandenburger Kulturministerin

Neues Fenster: Bild -  - vergrößern ©Hannes Schwarz

Cécile Wesolowski erhält den Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst von Kulturministerin Martina Münch. Der Nachwuchsförderpreis im Rahmen des Brandenburgischen Kunstpreises der Märkischen Oderzeitung und der Stiftung Schloss Neuhardenberg wird auf Empfehlung einer Fachjury vergeben und ist mit 6.000 Euro dotiert.

Kulturministerin Martina Münch würdigt die Preisträgerin:Cécile Wesolowski ist eine außergewöhnliche junge Künstlerin, die mit Fotografie, Videokunst, Skulpturen und Installationen arbeitet und daraus ebenso spannende wie vielschichtige Projekte gestaltet. In ihren Arbeiten greift sie gesellschaftliche und globale Phänomene auf und regt zu deren weiteren Diskussion und Reflexion an. Mit dem Nachwuchsförderpreis wird das bereits bisher beeindruckende Wirken von Cécile Wesolowski  gewürdigt. Der Preis soll zugleich eine Bestärkung darin sein, den künstlerischen Weg weiter- und neue Projekte anzugehen. Mit dem Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst bringen wir die große Wertschätzung für das künstlerische Schaffen zum Ausdruck. Der Preis zeigt zugleich die ausgezeichnete Qualität und enorme Bandbreite der Bildenden Kunst im Land Brandenburg.“

1982 in Croix (Nord-Frankreich) geboren, studierte Cécile Wesolowski in Les Hauts de France Bildende Kunst mit dem Schwerpunkt Film und Medienkunst. Für das erste Jahr ihres Masterstudiums wurde sie an den Architekturlehrstuhl der Universität Venedig entsandt. Nach ihrem Studium realisierte sie internationale Ausstellungsprojekte und Residenzen, unter anderem in Europa und in den USA. Seit 2007 übernimmt sie Lehraufträge und Dozenturen in künstlerischen Studiengängen, unter anderem an der Canterbury Kunstschule, der AKI, Academie voor Art & Design, in Enschede, und an der Fakultät für Zeitgenössische Kunst der Université Lille III. Seit 2011 arbeitet Cécile Wesolowski in Potsdam. Sie wohnt in Michendorf.

Zu ihren aktuellen Projekten gehören unter anderem die Beteiligung an der derzeit laufenden  Gruppenausstellung „You are here, Sammlung Peter-Messer“ in der Werkschauhalle Leipzig und die Entwicklung von Bühnenbild, Kostüm und Konzept für die „Magmarama Tanz Novelle“ der Oxymoron Dance Companie, die im August 2019 im Waschhaus Potsdam gezeigt wird.

Der Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst der Kulturministerin wird seit 2015 jährlich vergeben. Die feierliche Auszeichnung erfolgt im Rahmen der Verleihung des Brandenburgischen Kunstpreises der Märkischen Oderzeitung und der Stiftung Schloss Neuhardenberg am 23. Juni 2019 in Schloss Neuhardenberg, im Landkreis Märkisch-Oderland.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de