Ministerium

Fachabteilungen

Service

10.04.2019Impulse für die Kulturlandschaft

Neues Fenster: Bild - Martina Münch - vergrößern ©Die Hoffotografen GmbH

Kulturministerin Martina Münch begrüßt die Verabschiedung des Antrags ‘fontane.200 – Impulse des Fontane-Jahres für die Fort- und Weiterentwicklung der brandenburgischen Kulturlandschaft nutzen‘ der Koalitionsfraktionen. „Theodor Fontane ist einer der wichtigsten deutschen Schriftsteller und trägt mit seinem Werk bis heute wesentlich zur Identitätsbildung in unserem Land bei. Mit rund 450 Veranstaltungen anlässlich des Jubiläumsjahres ‘fontane.200‘ laden wir dazu ein, den Schriftsteller und sein Werk neu zu entdecken – und wir rücken Brandenburg als spannendes Kulturland einmal mehr in den bundesweiten Fokus“, so Münch. „Das Land hat in den vergangenen Jahren an vielen Stellen attraktive kulturelle Angebote für alle Brandenburgerinnen und Brandenburger gestärkt und gesichert: Wir haben neue Förderprogramme zur Sicherung von Denkmalen, zur Stärkung von Museen, zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern sowie zum Ausbau von Angeboten kultureller Bildung und Integration entwickelt. Mit einer neuen Finanzierungsstruktur sichern wir langfristig die bedeutenden Brandenburger Theater und Orchester. Und wir haben eine ganze Reihe wichtiger Kultureinrichtungen wie das Landesmuseum für moderne Kunst, Park und Schloss Branitz, das Kleistmuseum in Frankfurt (Oder), die Musikakademie und Kammeroper Rheinsberg und das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf neu aufgestellt, abgesichert  und finanziell erheblich besser ausgestattet. Diese Entscheidungen stärken das Land, geben wichtige Impulse und sind ein hervorragendes Fundament für die weitere Entwicklung der brandenburgischen Kulturlandschaft, insbesondere bei den Themen Kultur im ländlichen Raum, Partizipation und Digitalisierung.“

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de