Ministerium

Fachabteilungen

Service

10.03.2019Schillernde Stoffe und pure Lebensfreude

Neues Fenster: Bild - Sorben / Wenden / Trachten / Zapust - vergrößern Sorbinnen beim Zapust Foto: Patrick Pleul / dpa

Bunte Schleifen, prächtige Hauben, üppige Stickereien und riesige Röcke: Die Landesregierung unterstützt den Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverband und die Stadt Lübben bei der Ausrichtung des diesjährigen Trachtenfestes. Das Treffen, zu dem 2.500 Trachtenträger aus ganz Deutschland sowie aus Polen, den Niederlanden und der Ukraine erwartet werden, findet unter dem Motto „Tracht verbindet!“ vom 17. bis 19. Mai in Lübben statt. Dafür stellen Ministerpräsident Dietmar Woidke, Kulturministerin Martina Münch, Wirtschaftsminister Jörg Steinbach sowie Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger insgesamt 49.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Woidke hat die Schirmherrschaft für Deutschlands größtes Volksfest für Heimat- und Brauchtumspflege mitten im Spreewald übernommen.

Woidke begründet seine Unterstützung: „Der Spreewald ist eine traditionsreiche Trachtenregion. Im Mai werden hier nicht nur schillernde Stoffe und Farben, sondern auch pure Lebensfreude Einzug halten. Eine Tracht zu tragen ist viel mehr als nur Hobby. Es ist ein Ausdruck von Heimatgefühl und Brauchtumspflege. Diese Werte gilt es an junge Menschen weiterzugeben, damit Traditionen fortgeführt werden können. Ohne ehrenamtlich Engagierte wäre das kaum möglich. Das Fest bietet auch Gelegenheit, Menschen aus verschiedenen Regionen und Ländern zusammenzubringen und sich miteinander auszutauschen. Dass gleichzeitig auch das 90-jährige Bestehen des Deutschen Trachtenverbandes in Lübben gefeiert wird, ist eine Auszeichnung für ganz Brandenburg.“

Kulturministerin Martina Münch betont: „In zahlreichen Orten Brandenburgs und Deutschlands wird eine lebendige Alltagskultur mit vielfältigen Traditionen gepflegt. Sie ist Teil des großen kulturellen Reichtums unseres Landes. Die mit viel Liebe zum Detail gestalteten Trachten stehen für Jahrhunderte alte Traditionen und von Generation zu Generation weitergegebene Fertigkeiten – sie sind textile Botschafter ihrer Region und vermitteln zugleich Wissen über kulturgeschichtliche Entwicklungen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung und Entwicklung regionaler Identität.“ Das Kulturministerium hatte bereits 2018 in Vorbereitung des Trachtenfestes die Fotoausstellung und den Bildband „Tracht und Landschaft“ gefördert.

Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband ist als Dachverband auf Landesebene für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg tätig. Alle drei bis fünf Jahre treffen sich Deutschlands Trachtenträger zu einem nationalen Fest mit Nachbarländern wie zum Beispiel Polen.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de