Ministerium

Fachabteilungen

Service

08.03.2019Brandenburg baut Forschungskontakte aus

Neues Fenster: Bild - Martina Münch - vergrößern ©Die Hoffotografen GmbH

Brandenburgs Wissenschafts- und Forschungsministerin Dr. Martina Münch fährt gemeinsam mit dem Präsidenten der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, und einer Delegation der Hochschule vom 09. bis 12. März nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete und besucht dort Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen.

Ziel der Reise ist der Ausbau der internationalen Zusammenarbeit mit israelischen und palästinensischen Einrichtungen. Auf dem Programm stehen unter anderem Besuche der Hebrew University of Jerusalem und einer Außenstelle der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren in Tel Aviv sowie der Birzeit University und des Hochschulministeriums in den Palästinensischen Gebieten. Mit dem Besuch der Hebrew University of Jerusalem sollen die bereits bestehenden Kontakte zwischen der Hochschule und der Universität Potsdam bei der Gesundheitsforschung ausgebaut und gemeinsame Forschungsprojekte verabredet werden. Beim Besuch der Birzeit University und des Hochschulministeriums in den Palästinensischen Gebieten sollen Möglichkeiten für künftige Kooperationen ausgelotet werden.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de