Ministerium

Fachabteilungen

Service

27.02.2019Rund 2,7 Millionen Euro für bedeutende Kultureinrichtungen

Neues Fenster: Bild -  - vergrößern ©Eberle & Eisfeld

Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch begrüßt die Entscheidung des Bundes, bedeutende Kultureinrichtungen im Land Brandenburg in diesem Jahr mit insgesamt rund 1 Million Euro für Investitionen zu fördern. „Die ausgewählten Einrichtungen in Potsdam, Cottbus, Bernau, Rheinsberg, Reckahn, Branitz, Raddusch und Neuzelle sind Leuchttürme Brandenburgs mit Strahlkraft weit über die Region hinaus. Sie repräsentieren in besonderer Weise den kulturellen Reichtum und das herausragende kulturelle Erbe unseres Landes. Sie regen zu eindrucksvollen Begegnungen mit Geschichte und Kultur an und locken jedes Jahr zahlreiche Gäste und Touristen nach Brandenburg. Ich freue mich, dass wir als Land gemeinsam mit den Kommunen und Dritten das Förderprogramm mit rund 1,7 Millionen Euro kofinanzieren können.“

Aus dem Förderprogramm ‘Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland‘ fließen 2019 Mittel für neun Vorhaben in Brandenburg, darunter sechs neue Projekte:

  • Schloss Cecilienhof Potsdam: Erweiterung der Ausstellung zur Potsdamer Konferenz
  • Staatstheater Cottbus: Sanierung der Dachterrassen
  • Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte Potsdam: Ertüchtigung Kutschstall
  • Bundesschule Bernau: Ausstellungstechnik für ein Besucherzentrum der Welterbestätte
  • Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg: Modernisierung der Ausstellungsräume
  • Rochow-Museum Reckahn: Ausstattung des Veranstaltungssaals im Renaissancebau

Drei weitere Projekte aus dem Jahr 2018 werden in diesem Jahr fortgeführt:

  • Schloss Branitz: Modernisierung der Pückler-Dauerausstellung
  • Slawenburg Raddusch: Modernisierung der Dauerausstellung
  • Kanzleigebäude Stift Neuzelle: Außensanierung

Die Fördervorschläge kamen aus dem Kulturministerium. Das Bundesprogramm wird vom Land Brandenburg, den Einrichtungen, den Kommunen sowie Dritten mindestens zur Hälfte kofinanziert. Insgesamt stehen in diesem Jahr rund 2,7 Millionen Euro für die Vorhaben im Land Brandenburg bereit. Der Bund stellt in diesem Jahr insgesamt rund 4 Millionen Euro für bedeutende Kulturvorhaben in den fünf ostdeutschen Bundesländern zur Verfügung.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de