05.11.2018Startschuss für Synagogenprojekt in der Landeshauptstadt

Neues Fenster: Bild - Martina Münch - vergrößern ©Die Hoffotografen GmbH

Wann: Mittwoch, 07. November, 10.00 Uhr

Wo: Staatskanzlei, Raum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Was: Kulturministerin Martina Münch, Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Stadt Potsdam, Mykhaylo Tkach, und der Vorsitzende der Synagogengemeinde Potsdam, Ud Joffe, präsentieren im Rahmen eines Pressefrühstücks auf Einladung der Regierungssprecher die Pläne für den Bau und Betrieb eines Synagogen- und Gemeindezentrums in Potsdam. Ministerin Münch und die beiden Vorsitzenden werden dazu eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen. Die Landesregierung wird am Standort Schloßstraße in Potsdam in den kommenden Jahren ein zur Nutzung als Synagogen- und Gemeindezentrum geeignetes Gebäude errichten. Die beiden Gemeinden werden das Zentrum nach der Fertigstellung gemeinsam als Israelitischer Kultusgemeindebund Potsdam betreiben.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de