24.09.2018Slawenburg Raddusch erhält rund 900.000 Euro

Neues Fenster: Bild - Slawenburg Raddusch - vergrößern ©Slawenburg Raddusch

Kulturministerin Martina Münch und Infrastrukturministerin Kathrin Schneider übergeben am morgigen Dienstag am Rande der ‘Kabinett vor Ort‘-Sitzung im Landkreis Oberspreewald-Lausitz einen Förderbescheid für die Slawenburg Raddusch, anschließend besuchen beide das IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland in Großräschen. In den Beratungen zwischen der Landesregierung und dem Landkreis geht es neben Themen aus den Bereichen Bildung und Kita, Gesundheit und Pflege, Integration und Migration auch um die Strukturentwicklung in der Lausitz.

Die Slawenburg Raddusch/Raduš erhält insgesamt 902.721,40 Euro von Bund und Land. Die Bundesmittel werden durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Förderprogramms ‘Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland‘ bereitgestellt. Damit kann die Slawenburg Raddusch dringend benötigte Spezialvitrinen für die Um- und Neugestaltung ihrer Dauerausstellung anfertigen lassen.

‘Kabinett vor Ort‘-Termine von Ministerin Münch und Ministerin Schneider:

Termin: Dienstag, 25. September, 15.45 Uhr
Ort: Zur Slawenburg 1, 03226 Vetschau, Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Anlass: Übergabe Förderbescheid für die Slawenburg Raddusch

Termin: Dienstag, 25. September, 17.00 Uhr
Ort: Seestraße 84-86, Großräschen, Landkreis, Kreis Oberspreewald-Lausitz
Anlass: Besuch IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland

Die Landesregierung wird im Rahmen des Formates ‘Kabinett vor Ort‘ in den kommenden Monaten in allen 18 Landkreisen und kreisfreien Städten Station machen, um mit Landräten und Oberbürgermeistern über aktuelle Herausforderungen zu sprechen.

PM als Pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de