26.08.2018Pücklers Park wird zur Theaterkulisse

Neues Fenster: Bild - Staatstheater Cottbus 3 - vergrößern ©Marlies Kross

Kulturministerin Martina Münch würdigt das Staatstheater Cottbus anlässlich ihres heutigen Besuchs der öffentlichen Präsentation des neuen Spielplans im Park Branitz als herausragende Kultureinrichtung des Landes. „Die neue Spielzeit des Staatstheaters Cottbus hält wieder facettenreiche und überraschende Inszenierungen bereit: zehn Premieren und acht Sinfonie-Konzerte mit mehreren Uraufführungen im Großen Haus, vier Premieren in der Kammerbühne und eine in der Spielstätte Ströbitz, darunter Klassiker des Sprechtheaters und große Opern, aber auch Zeitgenössisches. Der Spielplan lädt dazu ein, sich inspirieren und verzaubern zu lassen und sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinanderzusetzen. Von der heutigen Präsentation geht auch das wichtige Signal aus, dass das Theater trotz der schwierigen Wochen im Frühjahr mit einem ambitionierten Programm, hoher künstlerischer Qualität und unbändiger Spielfreude in die neue Spielzeit startet. Dafür danke ich dem neuen Intendanten René Serge Mund und dem gesamten Ensemble sehr herzlich.“

Pücklers Park wird heute zum 16. Mal zur Theaterkulisse: In der reizvollen Branitzer Gartenlandschaft präsentieren Sänger, Schauspieler und Tänzer zwischen Tumulus und Schwarzem See, Orangerie und Mondbergen szenische Miniaturen und Kammermusik aus dem aktuellen Spielplan 2018/19. An der Präsentation wirken das Philharmonische Orchester sowie das Schauspiel-, Opern- und Ballettensemble mit. Das Cottbuser Theater wurde im Jugendstil nach Plänen des Berliner Architekten Bernhard Sehring auf Initiative der Cottbuser Bürgerinnen und Bürger gebaut und im Jahr 1908 eröffnet. Im Jahr 1992 wurde das Cottbuser Stadttheater zum Staatstheater ernannt und seit 2004 ist es – neben dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst – Teil der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder). Es ist das einzige Mehrspartentheater mit Musiktheater, Philharmonischem Orchester und Schauspiel im Land Brandenburg. Das Land unterstützt das Staatstheater Cottbus mit jährlich mehr als 15 Millionen Euro aus Landesmitteln und Mitteln des Brandenburgischen Finanzausgleichsgesetzes.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de