23.08.2018Zisterzienser gründen Priorat in Neuzelle / Einladung zur Pressekonferenz

Neues Fenster: Bild - Pressekonferenz - vergrößern ©Pixabay

Wann: Montag, 27. August 2018, 10.00 Uhr

Wer: Martina Münch, Kulturministerin und Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Stift Neuzelle
Wolfgang Ipolt, Bischof von Görlitz
Maximilian Heim OCist, Abt des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz
Pater Kilian   

Wo: Staatskanzlei, Presseraum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Was: Vorgestellt werden die Pläne zur Errichtung des Priorats Neuzelle am 2. September 2018. Die Initiative dazu ging vom Görlitzer Bischof aus. Die österreichische Zisterzienserabtei Heiligenkreuz hat am 20. August im Rahmen eines Pontifikalamtes offiziell sechs „Gründermönche“ ausgesandt, die das Priorat gründen werden. Die Klosteranlage in Neuzelle (Nova Cella) war im 13. Jahrhundert gegründet worden. 1817 wurden das Kloster säkularisiert und der Klosterbesitz in ein preußisch-staatliches Stift Neuzelle überführt, das bis 1955 als Forst- und Domänenverwaltung bestand und dann verstaatlicht wurde. Um die Klosteranlage wiederzubeleben, wurde 1996 die Stiftung Stift Neuzelle als öffentlich-rechtliche Stiftung des Landes Brandenburg gegründet. Seit Anfang der 90er Jahre wurden mehr als 50 Millionen Euro an Landes-, Bundes- und EU-Mitteln sowie privaten Spenden in die Gesamtanlage investiert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de