09.07.2018Leinen los für Theaterschiff Potsdam

Neues Fenster: Bild -  - vergrößern ©Ralf Brauner

Kulturministerin Martina Münch hat heute dem Theaterschiff Potsdam e.V. einen Fördermittelbescheid in Höhe von 64.000 Euro im Rahmen der diesjährigen Denkmalhilfe für eine Grundsanierung des denkmalgeschützten Lastkahns übergeben. „Das Theaterschiff Potsdam setzt mit seinen kreativen, innovativen und oft leidenschaftlichen Inszenierungen immer wieder spannende kulturelle Akzente in der Landeshauptstadt. Ich freue mich, dass wir den historischen Kahn mit den Mitteln der Denkmalhilfe sanieren und damit die erfolgreiche kulturelle Nutzung sichern können. Es ist uns gelungen, die Mittel für die Denkmalhilfe seit 2015 von 250.000 auf 1 Million Euro zu vervierfachen. Das zeigt, dass das Land seine Anstrengungen im Denkmalschutz deutlich verstärkt hat. Gleichzeitig sind wir bei der Bewahrung unseres Denkmal-Reichtums auch weiterhin auf bürgerschaftliches Engagement angewiesen – viele Kleinode in den Städten und Dörfern wären ohne privaten Einsatz nicht zu erhalten“, so Münch. „Die zahlreichen Gutshäuser, Kirchen, Industriebauten und Wohnhäuser sind nicht nur herausragende und einmalige Zeugnisse – sie sind aufgrund ihrer Authentizität besonders geeignet, Kinder und Jugendliche mit Geschichte und Kultur in Berührung zu bringen und tragen maßgeblich zur Identitätsstiftung bei. Auch die positive Entwicklung der Tourismuswirtschaft in den vergangenen Jahren verdanken wir in hohem Maße den Denkmalen, die – oft in Verbindung mit attraktiven kulturellen Angeboten – eine große Zahl von Touristen ins Land locken.“

Mit den Fördermitteln des Landes soll der Rumpf des rund 50 Meter langen und 300 Tonnen schweren Schiffes in einer Werft instandgesetzt werden. Der historische Schlepp-Lastkahn ‘Sturmvogel‘ aus dem Jahr 1924 ist seit 2016 als technisches Denkmal in die Landesdenkmalliste eingetragen. Er wird seit 1995 als mobiler Kulturort mit eigenen Schauspiel-Produktionen sowie Gastspielen, Konzerten, Lesungen und Shows genutzt. Das Land fördert zudem die Aktivitäten des Theaterschiffs in diesem Jahr mit 45.000 Euro im Rahmen der Förderung der Freien Theater.Im Rahmen der 2015 erstmals eingerichteten Denkmalhilfe zur Sicherung von bedrohten Denkmalen steht in diesem Jahr erneut insgesamt eine Million Euro Landesmittel zur Verfügung. Damit können rund 30 dringende Sanierungs- und Sicherungs-Projekte gefördert werden. Das Kulturministerium stellt 2018 insgesamt rund 14,3 Millionen Euro für die Denkmalpflege bereit. Die Mittel fließen – neben der Denkmalhilfe – in die Kofinanzierung des Bundesprogramms zur Erhaltung national bedeutender Denkmale sowie an die Kirchen, die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten für den Erhalt ihrer Bausubstanz. Insgesamt gibt es rund 24.500 eingetragene Denkmale im Land Brandenburg – davon rund 13.600 Bau- und Kunstdenkmale.

Hinweis für Film- und Fotoaufnahmen: Das Theaterschiff wird am morgigen Dienstag, den 10. Juli, um 08.00 Uhr, von einem Schleppkahn abgeschleppt und in die Werft nach Berlin-Spandau gebracht. Für Fragen steht Anja Kraus vom Theaterschiff Potsdam unter der Mailadresse kontakt@theaterschiff-potsdam.de oder der Telefonnummer 0151 – 59 10 15 45 zur Verfügung.

Weitere Informationen in der Anlage und unter
www.theaterschiff-potsdam.de

PM als pdf

Anlage

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de