Landeslehrpreis 2018

Neues Fenster: Bild - Landeslehrpreis 2018_Preisträger - vergrößern ©MWFK

Wissenschaftsministerin Martina Münch hat am 4. Juli 2018 in Potsdam im Rahmen einer Festveranstaltung den 6. Lehrpreis des Landes Brandenburg an drei Lehrende der brandenburgischen Hochschulen für ihre hervorragende Lehrtätigkeit überreicht. Im Mittelpunkt der diesjährigen Auslobung stand das Thema ‘Lehre digital und präsent‘.

Der Landeslehrpreis wird für drei Lehrprojekte vergeben und ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr Lehrende von der Universität Potsdam, der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Neues Fenster: Bild vergrößernPreisträger C. Musick ©MWFKEinen Lehrpreis in der Kategorie "Bewerbungen" erhält Christopher Musick von der Uni Potsdam für sein Projekt "The Reflective Pre-Service Teacher", das sich an Lehramtsstudierende im Fach Englisch im Ausland richtet. Im Rahmen der Präsenzphase vor dem Auslandsaufenthalt werden Unterrichtsentwürfe diskutiert, im Laufe der anschließenden Praxisphase im Ausland nutzen die Studierenden die Möglichkeit von Tandemmodellen zur Überprüfung der eigenen Lehransätze und zum Austausch mit Kommilitonen. Dabei kommen auch digitale Instrumente zum Einsatz.

Neues Fenster: Bild vergrößernPreisträgerin S.Seidel ©MWFKIn der Kategorie "Bewerbungen" erhält Sabine Seidel von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)  für das Gemeinschaftsprojekt des Zentrums für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen "Wissen schaffen im Team: Kollaborieren, Organisieren, Führen", das sich an Studierende aller Fakultäten richtet und die Zusammenarbeit von unterschiedlichsten Studierenden durch eigene Projektentwicklung auf analoge und digitale Weise fördert. So können praxisrelevante Kompetenzen für alle Berufsgruppen ausgebildet werden.

Mario Schmitz hat nach einer technischen Berufsausbildung Neues Fenster: Bild vergrößernPreisträger M.Schmitz ©MWFKzunächst für ein australisches IT-Unternehmen gearbeitet bevor er sein Mathematikstudium an Neuseelands größter Universität aufgenommen hat. Er erhielt einen Lehrpreis in der Kategorie "Studentische Vorschläge" für das Pflichtmodul "Mathematik für Ingenieure I", in dem er Formen der digitalen sowie der Präsenz-Lehre verwendet, um den Studierenden des Holzingenieurwesens die mathematischen und statistischen Grundlagen des Fachbereiches zu vermitteln. Im Laufe der Lehrveranstaltung nutzen Studierende online hinterlegte Lehrbriefe, Self-Assessments und Lehrvideos, die orts- und zeitunabhängig standardisierte Grundlagen vermitteln und den Studierenden die Möglichkeit der Selbstbewertung des Erlernten eröffnen.

Die Entscheidung zur Vergabe hat eine Jury mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten getroffen, darunter Landeslehrpreisträger der Vorjahre, Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Vertreter des Netzwerks Studienqualität Brandenburg und des Wissenschaftsministeriums sowie Studierende. Für den Lehrpreis konnten sich Lehrende der staatlichen Hochschulen des Landes mit ihren Lehrkonzepten bewerben und Studierende ihre besten Lehrenden für den Preis vorschlagen.

zur Pressemitteilung


Kontakt - Referat 25

Referat 25
Hochschulen, Einstein Forum, Moses Mendelssohn Zentrum, Familienfreundliche Hochschule, Lehrerbildung, wissenschaftliche Weiterbildung

Referatsleiterin:
Dr. Nicole Münnich
Telefon: 0331 / 866 48 20
nicole.muennich@mwfk.brandenburg.de