29.06.2018Die besten brandenburgischen Hochschullehrer kommen aus Potsdam, Frankfurt (Oder) und Eberswalde

Wann:  Dienstag, 03. Juli, 15.00 Uhr

Wo:      Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, Großer Saal, Henning-von-Tresckow-Straße 2-8, 14467 Potsdam

Was:    Wissenschaftsministerin Martina Münch verleiht im Rahmen einer Festveranstaltung den 6. Landeslehrpreis an drei Lehrende der brandenburgischen Hochschulen für ihre hervorragende Lehrtätigkeit. „Unter dem Motto ‘Lehre digital und präsent‘ wollen wir das Engagement von Lehrenden würdigen, denen es durch die Verknüpfung von digitalen und Präsenz-Lehrangeboten in besonderer Weise gelingt, den Lernerfolg von Studierenden zu erhöhen, die Kompetenzvermittlung für eine zunehmend digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt zu steigern und den Anforderungen einer zunehmend heterogenen Studierendenschaft zu begegnen, so Münch. Im Wettbewerb um attraktive Studienbedingungen spielen gute Lehre und motivierte Lehrende eine herausragende Rolle. Sie sind die Grundlage für gut ausgebildete Fachkräfte und exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Mit dem Preis will ich das besondere Engagement von Lehrenden würdigen, die sich den differenzierten Herausforderungen in der akademischen Lehre stellen.“

Der Landeslehrpreis wird für drei Lehrprojekte vergeben und ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr Lehrende von der Universität Potsdam, der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde:

  • Einen Lehrpreis in der Kategorie ‘Bewerbungen‘ erhält Christopher Musick von der Universität Potsdam für sein Projekt ‘The Reflective Pre-Service Teacher‘.
  • Einen weiteren Lehrpreis in der Kategorie ‘Bewerbungen‘ erhält Sabine Seidel von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) für ihr Projekt ‘Wissen schaffen im Team: Kollaborieren, Organisieren, Führen‘.
  • Einen Lehrpreis in der Kategorie ‘Studentische Vorschläge‘ erhält Mario Schmitz von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde für das Pflichtmodul ‘Mathematik für Ingenieure I‘.

 

Die Entscheidung zur Vergabe hat eine Jury mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten getroffen, darunter Landeslehrpreisträger der Vorjahre, Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Vertreter des Netzwerks Studienqualität Brandenburg und des Wissenschaftsministeriums sowie Studierende. Für den Lehrpreis konnten sich Lehrende der staatlichen Hochschulen des Landes mit ihren Lehrkonzepten bewerben und Studierende ihre besten Lehrenden für den Preis vorschlagen.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de