29.06.2018‘Literatur und Kunst in Georgien‘

Wann:  Samstag, 30. Juni, 14.30 Uhr

Wo:      Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Bettina von Arnim-Straße 13, 14913 Wiepersdorf, Landkreis Teltow-Fläming

Was:    Kulturministerin Martina Münch spricht ein Grußwort zum Kolloquium ‘Literatur und Kunst in Georgien‘, das vom Freundeskreis Schloss Wiepersdorf in Zusammenarbeit mit der Georgischen Botschaft und dem Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf ausgerichtet wird.

Seit 1817 ließen sich deutsche Einwanderer in verschiedenen Regionen Georgiens nieder. Die deutsche Minderheit zählt heute noch rund 1.500 Personen. Ein 2013 gegründeter Verein zur Bewahrung des deutschen Kulturguts im Südkaukasus bemüht sich, das Erbe der deutschen Kolonisten zu erhalten. Um das 200-jährige Jubiläum der Ansiedlung sowie das 25. Jahr der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Georgien zu würdigen, haben die beide Außenminister 2017 ein Deutsch-Georgisches Jahr ausgerufen. Die Feierlichkeiten finden im Herbst 2018 mit Georgien als Gastland der Frankfurter Buchmesse ihren Abschluss.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de