18.05.2018‘PerspektivWechsel‘ – Rollentausch mit Folgen

Neues Fenster: Bild - Martina Münch - vergrößern ©Die Hoffotografen GmbH

Bereits zum 12. Mal ermöglicht das Projekt ‘PerspektivWechsel‘ Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft für einen Tag ihre Büros und Terminkalender zu tauschen. Wissenschaftsministerin Martina Münch begrüßt die Aktion: „Ziel der Tauschaktionen ist es, mit dem Blick über den Tellerrand die Arbeit des Anderen jeweils besser kennenzulernen, die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft weiter zu intensivieren und den Wissens- und Technologietransfer zu befördern. Ich möchte Unternehmerinnen und Unternehmer ermuntern, offen auf die Brandenburgischen Hochschulen zuzugehen, um deren Potentiale kennen zu lernen und gemeinsam regionale und überregionale Forschungsaktivitäten auf den Weg zu bringen. Die Intensivierung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und die weitere Optimierung des Wissens- und Technologietransfers sind zentrale Themen der Landesregierung. Im Rahmen der Transferstrategie des Landes entwickeln wir den ‘PerspektivWechsel‘ weiter und wollen künftig auch verstärkt Akteure aus kulturellen und gesellschaftlichen Einrichtungen einbeziehen.“

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam: „Wer den Blickwinkel wechselt, hat gute Voraussetzungen sich neue Perspektiven zu erschließen. Ein intensiver Arbeitstag in einem ungewohnten Umfeld verändert nicht nur die Sicht auf das eigene Unternehmen, er bietet gleichzeitig neue Kontakte und stellt ungewohnte Anforderungen. Wir wollen mit dem Projekt ‘PerspektivWechsel‘ voneinander lernen, Horizonte erweitern und die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft ausbauen.“

‘PerspektivWechsel‘ ist ein gemeinsames Projekt des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur und den Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg zur Stärkung des Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und regionaler Wirtschaft. In diesem Jahr nehmen 16 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in den kommenden Wochen am ‘PerspektivWechsel‘ teil. So tauschen beispielsweise im Juni und Juli Prof. Jan-Peter Mund vom Fachbereich Wald und Umwelt der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und Revierförsterin Monique Müller ihre Arbeitsplätze: Beide beschäftigen sich mit modernen Methoden der Forst- und Waldinventur wie etwa 3D-Aufnahmen von Wäldern mit Hilfe von Drohnen und wollen das Thema aus der Perspektive des jeweils anderen untersuchen. Den Auftakt  des ‘Perspektivwechsels‘ macht am 22. Mai Anna Luise Kiss, Vizepräsidentin für Forschung und Transfer der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, die für einen Tag den Arbeitsplatz mit Heiko Nemmert, Geschäftsführer des Animationsstudios Baby Giant Hollyberg GmbH, tauscht. Seit Beginn des Projektes im Jahr 2007 haben mehr als 120 Wissenschaftler und Unternehmer ihren Arbeitsplatz für einen Tag getauscht.

Informationen zu den einzelnen Tauschpaaren gibt es in der Anlage.

 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de