24.04.2018Land unterstützt Künstler mit Atelierförderung

Neues Fenster: Bild - Atelier - vergrößern ©Pixabay

Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil wirbt dafür, die vielfältigen Angebote der Tage des offenen Ateliers zu nutzen. „Künstlerinnen und Künstler laden landesweit dazu ein, Kunst dort zu begegnen, wo sie entsteht und gezeigt wird: in Ateliers, Werkstätten, Kunsthöfen und Galerien. Interessierte können Ausstellungen besuchen, den Künstlerinnen und Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen, mit ihnen ins Gespräch kommen und auch selbst künstlerisch tätig werden. Die positive Entwicklung des Kulturtourismus in den vergangenen Jahren verdanken wir in hohem Maße den attraktiven kulturellen Angeboten in Brandenburg – und daran haben auch die Tage des offenen Ateliers und die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler einen wichtigen Anteil“, so Gutheil. „Kunst und Künstler brauchen Räume, um sich entfalten zu können – ich freue mich, dass wir mit der Atelierförderung in Höhe von 100.000 Euro für 2017 und 2018 dazu beitragen können. Wir wollen damit, neben den Stipendien und Kunstpreisen, die Vielfalt künstlerischen Schaffens und die Leistungen der Künstlerinnen und Künstler in unserem Land würdigen. Die Atelierförderung soll dabei helfen, sich freier von Alltagszwängen auf neue künstlerische Projekte zu konzentrieren, und soll eine Ermutigung sein, den eingeschlagenen künstlerischen Weg fortzusetzen.“

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de