16.02.2018Freie Theater erhalten rund 1,4 Million Euro vom Land

Neues Fenster: Bild - Theater - Landesverband Freier Theater e.V. - vergrößern ©Andreas Kermann

Das Land unterstützt auch in diesem Jahr die Freien Theater in Brandenburg mit rund 1,39 Millionen Euro. Kulturministerin Martina Münch würdigt die Arbeit der Freien Theater. „Mehr als 30 professionelle Freie Theater spielen im Land Brandenburg auf Freilichtbühnen, in Kulturhäusern und in Theatern. Ihr Repertoire umfasst Oper, Kinder- und Jugendtheater und Komödie ebenso wie zeitgenössischen Tanz, Ballett, Puppentheater und experimentelles Theater. Mit ihren kreativen, innovativen und oft leidenschaftlichen Inszenierungen und Events setzen sie facettenreich, unkonventionell und innovativ immer wieder spannende kulturelle und gesellschaftliche Akzente und sind ein beeindruckendes Zeugnis für die kreative Schaffenskraft im Land“, so Münch. „Mit Aufführungen im ganzen Land tragen die Freien Theater dazu bei, dass regionales kulturelles Leben und kulturelle Bildung gestärkt werden. Sie sind eine zusätzliche Attraktion auch für den Kulturtourismus. Das Land unterstützt diese hervorragende Arbeit gerne. Ab dem kommenden Jahr wollen wir mit einem Theaterpreis zudem besonders kreative, inspirierende und innovative Projekte auszeichnen.“

Die Entscheidung über die Vergabe der diesjährigen Mittel im Rahmen der Fördergrundsätze für Freie Theater hat eine externe Experten-Jury in Abstimmung mit dem Landesverband Freier Theater Brandenburg und dem Kulturministerium getroffen. Insgesamt fünf Freie Theater – die fabrik Potsdam, das theater 89 in der Uckermark, das Ton und Kirschen Wandertheater aus Werder, das T-Werk Potsdam und das Theater des Lachens Frankfurt (Oder) – erhalten 715.000 Euro als Jahreszuschuss, mit 325.000 Euro werden Projekte von zehn weiteren Freien Theatern gefördert.

Zudem fließen 110.000 Euro in die Internationalen Tanztage Potsdam und das TANZPAKT-Projekt der fabrik Potsdam sowie in das Theaterfestival UNIDRAM Potsdam. Das Piccolo Theater in Cottbus erhält in diesem Jahr 170.000 Euro aus Mitteln des Kulturministeriums, das Theater Poetenpack aus Potsdam 20.000 Euro aus Lottomitteln. Weitere 50.000 Euro fließen in einen Kooperationsfonds, mit dem die Projektarbeit der freien Träger untereinander unterstützt wird. Bewerbungen für eine Förderung im kommenden Jahr können bis zum 31. Mai 2018 im Kulturministerium eingereicht werden.

Aufführungen Freier Theater im Land Brandenburg finden jährlich in rund 70 Städten und Gemeinden statt. Die etwa 2.500 Vorstellungen zogen in der letzten Spielzeit rund 200.000 Besucherinnen und Besucher an. Rund 38.000 Interessierte nahmen an Workshops und Kursen der Theater teil.

Übersicht der Förderung für Freie Theater im Jahr 2018:

fabrik Potsdam: 170.000 Euro

theater 89, Uckermark: 150.000 Euro

Ton und Kirschen Wandertheater, Werder: 130.000 Euro

T-Werk Potsdam: 135.000 Euro

Theater des Lachens, Frankfurt (Oder): 130.000 Euro

Flunker Produktionen, Wahlsdorf: 14.500 Euro

LehnschulzenHofbühne Viesen: 40.000 Euro

ART balance/Ensemble I Confidenti, Woltersdorf: 35.000 Euro

Kanaltheater, Eberswalde: 45.000 Euro

Theaterschiff, Potsdam: 45.000 Euro

Theatergruppe Bunterhund, Rüdersdorf: 20.000 Euro

Theater am Rand, Zollbrücke: 26.200 Euro

Theater Comédie Soleil, Werder: 39.300 Euro

Laura Heinecke & Company, Potsdam: 40.000 Euro

Theater in der Kirche, Küstriner Vorland: 20.000 Euro

fabrik, Potsdam – Internationale Tanztage: 45.000 Euro

fabrik, Potsdam – TANZPAKT-Projekt: 30.000 Euro

Theaterfestival UNIDRAM, Potsdam: 35.000 Euro

Piccolo Theater, Cottbus: 170.000 Euro

Theater Poetenpack, Potsdam: 20.000 Euro

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de