30.10.2017Brandenburg fördert Kunst-Ateliers 2018 mit 50.000 Euro

Neues Fenster: Bild - Atelier - vergrößern ©Pixabay

Der Countdown läuft: Anträge zum Atelier-Förderprogramm 2018 für bildende Künstlerinnen und Künstler sind noch bis zum 06. November 2017 möglich. Für das in diesem Jahr gestartete Förderprogramm für Ateliermieten und Atelierausbau stehen auch im kommenden Jahr 50.000 Euro zur Verfügung. Kulturministerin Martina Münch: „Kunst und Künstler brauchen Räume, um sich entfalten zu können – ich freue mich, dass wir mit der Atelierförderung dazu beitragen können. Wir wollen damit – neben den Stipendien und Kunstpreisen – die Vielfalt künstlerischen Schaffens und die Leistungen der Künstlerinnen und Künstler in unserem Land würdigen. Die Atelierförderung soll dabei helfen, sich freier von Alltagszwängen auf neue künstlerische Projekte zu konzentrieren, und soll eine Ermutigung sein, den eingeschlagenen künstlerischen Weg fortzusetzen.“

Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Bildende Kunst mit Wohnsitz oder Schaffensschwerpunkt in Brandenburg können sich noch bis zum 06. November für die Atelierförderung 2018 bewerben. Die Ateliermiete wird für ein Jahr in Höhe von bis zu 250 Euro monatlich gewährt. Für den Atelierausbau können bis zu 5.000 Euro beantragt werden. Voraussetzung für die Bewerbung ist die Professionalität sowie die berufliche und soziale Dringlichkeit. Die Auswahl erfolgt durch einen Vergabebeirat, in dem der Brandenburgische Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler mitwirkt.

Informationen zu den Fördergrundsätzen sowie die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier oder unter www.bbk-brandenburg.de. Anfragen sind per E-Mail unter stipendien.atelier@mwfk.brandenburg.de möglich.

PM als PDF

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de