20.10.2015Ministerin Sabine Kunst besucht am Donnerstag Theologische Hochschule Elstal

Neues Fenster: Bild - Theologisches seminar elstal - vergrößern ©Theologisches Seminar Elstal

Wann: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10 Uhr

Wo: Theologische Hochschule Elstal, Johann-Gerhard-Oncken-Straße 7, 14641 Wustermark, (Landkreis Havelland)

Was: Wissenschaftsministerin Sabine Kunst  besucht die Theologische Hochschule Elstal und überreicht den Bescheid über die unbefristete staatliche Anerkennung der Hochschule. Die Theologische Hochschule ist die erste staatlich anerkannte Hochschule im Land Brandenburg, für die eine unbefristete staatliche Anerkennung ausgesprochen wird. An der – gemessen an der Studierendenzahl – kleinsten Hochschule im Land sind derzeit knapp 70 Studierende eingeschrieben. Träger der Hochschule ist der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG). Das Studienangebot umfasst Evangelische Theologie im Bachelor- und Master-Studiengang sowie den Master-Studiengang Freikirchliche Diakonie.

 

Hintergrund: Die Theologische Hochschule Elstal wurde erstmals im Jahr 2003 staatlich anerkannt. Im Jahr 2007 erfolgte eine positive Begutachtung und damit die Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Eine zweite Begutachtung gab es im Jahr 2013. Diese Reakkreditierung war für einen Zeitraum von fünf Jahren mit der Option der Verlängerung auf zehn Jahre ausgesprochen, wenn innerhalb einer gesetzten Frist einige Auflagen erfüllt werden. Den Nachweis darüber hat die Hochschule beim Wissenschaftsrat nun erbracht, so dass das Gremium die Verlängerung bestätigt hat. Die Hochschule  ist somit ohne Auflagen akkreditiert und erfüllt dadurch alle erforderlichen gesetzlichen Voraussetzungen zur unbefristeten staatliche Anerkennung.

Internet-Seite der Hochschule: http://www.th-elstal.de/

 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de