Ministerium

Fachabteilungen

Service

18.10.2013Kunst präsentiert neuen "Leitfaden Kulturtourismus in Brandenburg"

Kulturministerin Sabine Kunst hat am Morgen gemeinsam mit Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, den neuen "Leitfaden Kulturtourismus in Brandenburg" erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dazu Ministerin Kunst: „Wer als Tourist durch Brandenburg reist, tut dies, mehr als in allen anderen Bundesländern, wegen der kulturellen Angebote. Das ist ein Grund, warum sich der Kulturtourismus in Brandenburg sehr erfolgreich entwickelt hat. Das ist zugleich ein Grund, mit dem Kulturerbe und der Kulturlandschaft zu werben. Wir haben wunderbare Kulturangebote, die von engagierten Akteuren im Land getragen werden. Diese sollen noch sichtbarer werden. Von einem attraktiven und profilierten Angebot, von tragfähigen Strukturen und Netzwerken für die Zusammenarbeit von Kultur und Tourismus profitiert das ganze Land. Dafür dient dieser Leitfaden“.

Der „Kulturtourismus" hat sich gerade im Land Brandenburg in den letzten Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Rund 42 Prozent aller inländischen Brandenburg-Besucher sind Kulturreisende (Bundesdurchschnitt 19 Prozent). Angezogen werden sie von einer Vielzahl kultureller Attraktionen, kombiniert mit einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft in Berlin-Nähe. Solche Anbieter sollen künftig noch stärker zusammenarbeiten, so Dieter Hütte:Der Leitfaden dient dazu, Kultur und Tourismus noch enger zusammenzubringen. Zielsetzung ist, dass beide Segmente damit einen wichtigen Beitrag zur positiven Außendarstellung Brandenburgs leisten.

Der Leitfaden „Kulturtourismus in Brandenburg“ richtet sich an kulturelle Träger, Künstlerverbände, touristische Dienstleister und kommunale/regionale Verwaltungen. Er informiert auch über die Eckpunkte der neuen Marken- und Kommunikationsstrategie des Tourismusmarketings in Brandenburg. Er soll ihnen Anregungen, Ideen und Konzepte vermitteln, wie strategische Partnerschaften vor Ort in den Regionen auf- und ausgebaut werden können.

Der Leitfaden für das "KULTURReiseland Brandenburg" führt damit bisherige Aktivitäten des Kulturministeriums im Rahmen der Kulturpolitischen Strategie 2012 fort.

In dem Leitfaden finden sich praktische Handlungsanweisungen und Beispiele gelungener Netzwerkarbeit bzw. neue Wege der Kulturvermarktung. Beispielsweise spricht das Archäologische Landesmuseum mit dem Archäovent alle Sinne seiner Besucher an, die sich in Brustschießen, Töpfern oder Kornmahlen versuchen. Der CTA Kulturverein Nord e.V. erarbeitet gemeinsam mit dem Tourismusverein Seenland Oder-Spree ein Konzept zur besseren Vermarktung der vielfältigen Kunst- und Kulturangebote in der Region. Das auf dieser Grundlage entstandene Netzwerk „Kulturtourismus im Seenland Oder-Spree“ vermarktet nicht nur Angebote. Kunst- und Kulturschaffende und Tourismusanbieter entwickeln auch neue Veranstaltungsformate. Das Netzwerk, das von der Europäischen Union durch ESF-Mittel gefördert wird, war für den Tourismuspreis 2013 nominiert.

Geplant ist nun, in Workshops, Gesprächen und über die Kulturprojektförderung die Anregungen des Leitfadens ins Land zu tragen und auch gemeinsam mit den Ressorts (Arbeit, Landwirtschaft, Wirtschaft) zu thematisieren.

-> Leitfaden

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de