Stellenausschreibung Generaldirektorin/Generaldirektor SPSG

Neues Fenster: Bild - SPSG - Logo - vergrößern ©SPSG

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ist eine rechtlich selbständige Stiftung des öffentlichen Rechts, die von den Ländern Berlin und Brandenburg durch Staatsvertrag zum 1. Januar 1995 errichtet wurde. Für die Stiftung gelten die Rechtsvorschriften des Sitzlandes Brandenburg. Stiftungsauftrag ist die Bewahrung, Pflege, Erforschung sowie Präsentation und Öffnung der ihr übertragenen preußischen Schlösser, Gärten und Sammlungen in Berlin und in Brandenburg für heutige und nachfolgende Generationen. Sie verwaltet dabei einen besonders wertvollen Teil des preußischen und nationalen Kulturerbes. Der Kernbereich dieses Erbes - die Potsdam-Berliner Kulturlandschaft – gehört seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ist eine der größten Museums- und Denkmalpflegeinstitutionen in der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist zugleich untere Denkmalschutz-behörde für die in ihrem Vermögen befindlichen baulichen und  gärtnerischen Anlagen. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg hat rund 500 Beschäftigte und verwaltet einen Etat von rund 65 Mio. € zuzüglich Drittmittel und Spenden pro Jahr. Zurzeit setzt sie außerdem ein Sonderinvestitionsprogramm in Höhe von 400 Mio. Euro um. Darüber hinaus ist die Stiftung Alleingesellschafterin der Fridericus Servicegesellschaft der Preußischen Schlösser und Gärten Potsdam mbH mit rund 650 Beschäftigten, welche Leistungen in den Servicebereichen Bewachung, Reinigung, Kassierung und Führungen erbringt.

Bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ist am Dienstort Potsdam zum nächst-möglichen Zeitpunkt die Stelle als

Generaldirektorin und Professorin/ Generaldirektor und Professor
der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
(Besoldungsgruppe B 4 BbgBesG)
in Vollzeitbeschäftigung zu besetzen.

Gesucht wird eine erfahrene Persönlichkeit, die auf Grund ihres beruflichen Werdegangs in der Lage ist, die Stiftung gemeinsam mit den Stiftungsgremien sowie mit Partnerinnen und Partnern aus Kultur, Wissenschaft und Politik zu leiten und weiterzuentwickeln. Dies stellt hohe Anforderungen an ihre Führungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit.

Aufgaben:

- wissenschaftliche und organisatorische Leitung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg,

- strategische und programmatische Ausrichtung und konzeptionelle Weiterentwicklung der Stiftung, ihrer Museen und Sammlungen,

- Wahrnehmung der Personal-, Organisations- und Finanzverantwortung der Stiftung,

- verantwortliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Gremien der Stiftung sowie den vom Zweck der Stiftung betroffenen Partnerinnen und Partnern,

- Kontaktpflege sowie Repräsentation nach außen,

- Kooperation mit Schlösserverwaltungen, Museen, Forschungseinrichtungen, touristischen und öffentlichen Partnerinnen und Partnern auf nationaler und internationaler Ebene.

Anforderungen:

- abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in einer für die Tätigkeit geeigneten Fachrichtung,

- hohe wissenschaftliche Qualifikation, in der Regel nachgewiesen durch eine Promotion,

- ausgeprägte Führungs- und Teamfähigkeit, sehr gutes Kommunikationsvermögen,

- langjährige Berufserfahrung in verantwortungsvoller Position mit Budget- und Führungsverantwortung, insbesondere im Bereich der Museen, Denkmalpflege oder Gartendenkmalpflege,

- Erfahrungen in der konzeptionellen Arbeit,

- gute Kenntnisse über und Erfahrungen mit Verwaltungs- und Behördenstrukturen,

- Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Gremien,

- Erfahrungen im Umgang mit Medien und Öffentlichkeit,

- sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift.

Wünschenswert sind

- gute nationale und internationale Vernetzung,

- Kenntnisse des öffentlichen Rechts, insbesondere des Denkmal- und des Baurechts, des Haushaltsrechts, des Arbeits- und Tarifrechts,

- Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln und Spenden.

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf inkl. beruflichem Werdegang, Zeugnisse, Beurteilungen, Referenzen) bis zum 25.06.2018 an die

Vorsitzende des Stiftungsrates
der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Frau Dr. Martina Münch
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Dortustraße 36
14467 Potsdam

Darüber hinaus senden Sie bitte den Bewerbungsbogen, der Bestandteil Ihrer Bewerbungsunterlagen ist, ausgefüllt per Email an grit.pfitzner@mwfk.brandenburg.de.

Als Ansprechpartnerinnen für Rückfragen stehen Ihnen Frau Karin Melzer (Telefon: 0331/866 4950) und Frau Grit Pfitzner (Telefon: 0331/ 866 4957) zur Verfügung.

Kontakt - Frau Pfitzner

Referat 33
Grit Pfitzner
Telefon: 0331 / 866 4957
grit.pfitzner@mwfk.brandenburg.de