20.02.2009Vierte Ehrenprofessur in Brandenburg | 13/09

Dr. Heinz-Dieter Krausch ist zum vierten Professor ehrenhalber in Brandenburg ernannt worden. Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka nahm die Würdigung des 80jährigen Naturwissenschaftlers am Freitag in Potsdam vor. Krausch wurde 1928 in Guben geboren, hat in Potsdam Biologie und in Halle Wirtschaftswissenschaften studiert. 1961 trat er eine Anstellung als Geobotaniker in der Forschungsstelle für Limnologie der Akademie der Wissenschaften in Berlin an und erkundete langjährig die Vegetation des Stechlinsee-Gebietes. Nach der Wende verfasste er eine vielbeachtete Monographie zur Entdeckung und Entwicklung unserer Gartenblumen, in der er über 500 Arten dokumentierte. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Klimawandels und der damit verbundenen Arten- und Arealverschiebungen sind Krauschs Forschungsergebnisse von uneingeschränkter Aktualität und Bedeutung. „Sie haben sich in den vergangenen über 50 Jahren, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen in der ehemaligen DDR, Ihre Leidenschaft für die Natur, Ihren Drang nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen erhalten und hierdurch einen wesentlichen Beitrag zur Bereicherung der Wissenschaftslandschaft in Brandenburg geleistet. Dafür danken wir Ihnen herzlich“, betonte Wanka anlässlich der Ehrung.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de